Bartenstein: Österreichisches Beratungsangebot für kroatische Beitrittsverhandlungen

Korrektur zu OTS 215 von gestern - Treffen mit Kroatiens Ministerpräsident Ivo Sanader in Zagreb

Zagreb (BMWA-OTS) - In der gestrigen Aussendung des BMWA mit
diesem Titel (OTS215) ist der Name des kroatischen Ministerpräsidenten zu Beginn des zweiten Absatzes falsch wiedergegeben (Sander statt richtig SANADER).

KORRIGIERTE FASSUNG:

Anlässlich seines bilateralen Besuches in Kroatien traf Wirtschafts-und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein auch mit dem kroatischen Ministerpräsidenten Ivo Sanader zusammen. Sanader dankte im Rahmen des Gesprächs der österreichischen Bundesregierung, insbesondere Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und Außenministerin Ursula Plassnik, für den großen Einsatz für eine Eröffnung der EU-Beitrittsverhandlungen mit Kroatien.

Sanader erklärte auch, dass er die mit Hilfe von Bundeskanzler Schüssel ins Leben gerufene Gruppe der Freunde des EU-Beitritts Kroatiens als wichtige politische Unterstützung für die Beitrittsbemühungen Kroatiens sehe.

Bartenstein informierte den kroatischen Ministerpräsidenten über das Angebot eines "Twinning-Projekts", das er zuvor in einem Gespräch dem kroatischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Unternehmertum, Branko Vukelic, unterbreitet hatte, den Bartenstein ebenfalls im Rahmen der Kroatien-Reise getroffen hatte. Demnach würde das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) einen Beratungsprozess für die kroatische Seite zu Fragen der Verhandlungskapitel des Beitrittsvertrages Kroatiens zur EU koordinieren und Expertise aus Österreich bereitstellen. Das Angebot wurde von kroatischer Seite positiv aufgenommen und begrüßt. "Österreich ist gerne bereit, seine Expertise und Erfahrung bei den Verhandlungen über die Kapitel des Beitrittsvertrages Kroatien zur Verfügung zu stellen", erklärte Bartenstein, "schließlich liegen unsere Verhandlungen nur etwas mehr als 10 Jahre zurück."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: DI Holger Fürst, Tel: (++43-1) 71100-5193
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1) 71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at
http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001