"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Miteinander als Ziel" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 10. November 2005

Innsbruck (OTS) - Bilder der französischen Brandnächte lehren den Kontinent das Fürchten. Nach Überwindung der Schockstarre mahnen Politiker im Stakkato, derartige Ereignisse könnten sich überall in Europa wiederholen. Mit düsteren Warnungen ist man einer Lösung freilich noch nicht näher. Und ganz Europa zwischen Barcelona und St. Pölten als möglichen Brandherd zu sehen, geht erheblich an der unterschiedlichen Realität vorbei.

Politiker werden auch nicht für Prophezeihungen bezahlt, sondern für Realitätssinn und Lösungskompetenz. Neben dem Chor der erschütterten Mahner war Innenministerin Prokop eine angenehme Ausnahme. "Mittelfristig" könne sie französische Zustände in Österreich ausschließen.

Alle Länder, die einst die Tore weit geöffnet hatten, um Arbeitskräfte zu holen oder Menschen eine neue Chance zu geben, kamen in den Jahren seither um Nachjustierungen nicht herum. Manche hatten mehr Erfolg, andere weniger. Manche haben effizienter reagiert, andere weniger. Integration ist nicht etwas, das sich von selbst ergibt. Es handelt sich mitunter um einen mühevollen, in jedem Fall langfristigen Prozess. Ein Klima gegenseitigen Vertrauens und ausreichende finanzielle Mittel sind Grundvoraussetzungen. Von der kleinsten Gemeinde bis zu den Regierungen müssen sich alle ins Stammbuch schreiben, dass Integration eine zentrale Querschnittsmaterie bedeutet.

Tatsache ist, dass in Frankreich wesentliche Alarmsignale übersehen wurden oder die Politik über lange Zeit mit untauglichen Mitteln reagiert hat. Europäisches Lernbeispiel bleibt die Situation zu Beginn der Krawalle. Geschichte entwickelt sich mitunter über Zufälle, Brisanz wird durch falsche Reaktionen noch gesteigert. Nach dem Tod zweier Buben auf der Flucht vor der Polizei legte Innenminister Sarkozy mit harschen Worten noch kräftig nach, die Spannung stieg weiter an.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001