Elektronische Rechnungslegung: Vorsteuerabzug mit innovativem eBilling-Service von Telekom Austria

Wien (OTS) - Firmenkunden lassen ihre Rechnungen von Telekom
Austria elektronisch signieren - steuerliche Anerkennung durch digitale Signatur sichergestellt - einfacheres Rechnungshandling mit hohem Einsparungspotenzial - Komplettservice von Rechnungserstellung bis zur gesetzeskonformen Archivierung

Telekom Austria bietet ein innovatives Service an, das Unternehmen hilft, bares Geld zu sparen: mit dem eBilling-Service können Firmen Ausgangsrechnungen von Telekom Austria elektronisch signieren und an ihren Rechnungsempfänger versenden lassen. Gemäß Umsatzsteuergesetz 1994 und der entsprechenden Verordnung des Finanzministeriums aus dem Jahr 2003 wird der Vorsteuerabzug erst durch die elektronische Signatur auf der ausschließlich elektronisch erstellten Rechnung wirksam. eBilling wird als Dienstleistung unabhängig von der Unternehmensgröße seit heute angeboten und basiert auf dem digitalen Zertifikat a.sign corporate von a.trust, an der Telekom Austria beteiligt ist. Der Rechnungsempfänger benötigt für Empfang und Überprüfung der elektronischen Signatur lediglich einen Internetanschluss mit Browser sowie den kostenlos im Internet verfügbaren Acrobat Reader (ab Version 6.0) für pdf-Dokumente.

Hohes Einsparungspotenzial, einfaches Handling

Für die elektronische Rechnung gelten die selben gesetzlichen Voraussetzungen wie für die herkömmliche Rechnung in Papierform - mit dem Unterschied, dass letztere vom Aufwand her bei weitem kosten- und arbeitsintensiver ist. Durch das elektronische Signieren fallen zeitaufwändige und repititive Tätigkeiten wie Rechnungsdruck, Kuvertieren, Postversand sowie der Kostenblock für Porto weg. "Wir haben ein kalkulatorisches Einsparungspotenzial von stattlichen drei Euro pro Rechnung ermittelt. Das eBilling-Service ermöglicht eine durchgehend elektronische Bearbeitung ohne jeden Medienbruch, wodurch die Übermittlung von elektronischen Dokumenten zwischen Geschäftspartnern weiter vereinfacht und beschleunigt wird.", erklärt Edmund Haberbusch, Leiter Produktmarketing Business Solutions von Telekom Austria, die wichtigsten Vorteile des neuen und innovativen Dienstes. Der Marktforscher Ovum schätzt, dass in Österreich 700 Millionen Papierrechnungen pro Jahr ausgestellt werden, 180 Millionen davon regelmäßig. Bei einer Komplettumstellung auf elektronischen Versand ist mit einem Einsparungspotenzial von bis zu 70% zu rechnen.

Rechnungserstellung direkt aus Warenwirtschaft

Die Rechnungen werden vom Kunden über eine Weboberfläche hochgeladen, sodann von der Plattform konvertiert, elektronisch erstellt, digital signiert, an den Empfänger übermittelt und abschließend elektronisch archiviert. Telekom Austria kann die Rechnungsdaten aus verschiedenen Warenwirtschaftssystemen wie z.B. SAP oder Mesonic verarbeiten, im Corporate Design der jeweiligen Firma erstellen sowie mit personalisierten Email-Texten versehen. Um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen, erfolgt die Konvertierung in den Formaten PDF oder XML. Über ein Administrationstool hat der Kunde Zugriff auf alle Daten, die mit den archivierten und beschlagworteten Rechnungen in Zusammenhang stehen. Das eBilling-Service ist in drei Produktvarianten verfügbar, die hinsichtlich Versandmodus und Archivierung variieren.

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Unternehmenskommunikation
Mag. Alexander Kleedorfer
Tel: 059 059 1 11006
Fax: 059 059 1 11090
alexander.kleedorfer@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001