Rennhofer: 110.000 Euro für die Erstellung eines kleinregionalen Konzeptes für "Bucklige Welt und Therme Linsberg"

22 Gemeinden haben sich zu einer Kleinregion zusammengeschlossen

St. Pölten (NÖI) - Rund 60 Millionen Euro werden in die Errichtung der Therme Linsberg und die dazugehörige Hotelanlage investiert. Die Anlage soll rund 1.250 Besucher pro Tag anziehen. Die Therme Linsberg ist ein entscheidendes Leitprojekt für die gesamte Region. Um diese Impulse bestmöglich nutzen zu können, haben sich 22 Gemeinden zur Kleinregion "Bucklige Welt und Therme Linsberg" zusammen geschlossen. Nun stellt das Land Niederösterreich 110.000 Euro für die Erstellung eines Kleinregionalen Rahmenkonzeptes für diese neue Kleinregion zur Verfügung, berichtet VP-Landtagsabgeordneter und Sprecher der "ARGE Kleinregionales Rahmenkonzept Bucklige Welt und Therme Linsberg", Franz Rennhofer.

Die Mitgliedsgemeinden der Kleinregion sind Bad Schönau, Bromberg, Edlitz, Erlach, Grimmenstein, Hochneukirchen-Gschaidt, Hochwolkersdorf, Hollenthon, Katzelsdorf, Kirchschlag, Krumbach, Lanzenkirchen, Lichtenegg, Pitten, Scheiblingkirchen-Thernberg, Schwarzau am Steinfeld, Seebenstein, Thomasberg, Walpersbach, Warth, Wiesmath und Zöbern. Ziel der Arbeitsgemeinschaft "Bucklige Welt und Therme Linsberg" ist die Abstimmung auf dem Gebiet der Raumplanung und somit eine Weichenstellung in der regionalen Entwicklung, informiert Rennhofer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001