Kickl zu Haider: "Sic transit gloria mundi..."

Politisches Konkursverfahren über BZÖ ist eröffnet

"Sic transit gloria mundi - so vergeht die Herrlichkeit der Welt." Mit diesen Worten kommentierte FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl das Trauerspiel, das Jörg Haider in der ORF-Pressestunde geboten hat. Heute habe jeder mitansehen können, daß das politische Konkursverfahren über das BZÖ eröffnet worden sei und Haider seine eigene Zukunft hinter sich habe. In der Zweiten Republik habe sich noch kein anderer Politiker derart gründlich vergaloppiert.

Auch der ORF werde das orange Projekt nicht mehr retten könne, auch wenn er sich tatkräftig bemühe. So werde heute Abend in "Offen gesagt" der orangen Justizministerin ein Forum geboten, während von der FPÖ, die das heiße Eisen "Ausländer" als einzige Partei aufgegriffen habe, wieder einmal niemand eingeladen worden sei, kritisierte Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen
Bundeskommunikation
Tel.: (01) 5123535-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001