Friedhofsbesuch besser mit Öffis

Parkplätze erfahrungsgemäß früh ausgelastet

Wien (OTS) - Verzögerungen auf der Zufahrt zu Wiens Friedhöfen und längere Parkplatzsuche werden zu Allerheiligen und Allerseelen nicht zu vermeiden sein. Im unmittelbaren Nahbereich der Friedhöfe werden zusätzliche Halte- und Parkverbote eingerichtet. Die ÖAMTC-Informationszentrale empfiehlt daher, auf die verstärkt geführten Öffis umzusteigen.

Die Wiener Linien werden in dichteren Intervallen die Friedhöfe anfahren. Als direkter Zubringer zum Zentralfriedhof stehen die Straßenbahnlinien 6 und 71 zur Verfügung.

Am 1. November ist grundsätzlich die Einfahrt mit Fahrzeugen jeder Art in alle Friedhöfe der Stadt Wien untersagt. Ausnahme für Behinderte: Am Wiener Zentralfriedhof, beim Tor 11, ist die Einfahrt unter Vorlage eines Ausweises gestattet.

SERVICE: Hinweise zu den Zufahrten zu den Wiener Friedhöfen im Internet: www.oeamtc.at/wien/fokus

(Schluss)
Harald Lasser

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0008