Sacher: Hochwasserschutz wird ausgebaut

Zwei weitere Projekte wurden von der NÖ Landesregierung bewilligt

St. Pölten, (SPI) - "Die Bewilligung der Landesmittel für den Hochwasserschutz sind ein wichtiger Schritt für die ganze Region! Nicht nur, dass die Menschen seit den verheerenden Hochwässern der letzten Jahre berechtigterweise mehr Sicherheit fordern, haben die Überschwemmungen auch massiven wirtschaftlichen Schaden angerichtet", so der Kremser SPNÖ Landtagsmandatar und Zweite Präsident des Niederösterreichischen Landtages, LAbg. Ewald Sacher. Vom Land Niederösterreich wurden nun zwei weitere Projekte im Bezirk Krems bewilligt. "Das Projekt ‚Kamp, Hadersdorf Hochwasserschutz’ wurde vom Land bewilligt, auch der Landesbeitrag in der Höhe von 352.000 Euro fand die Zustimmung der Landesregierung. Ebenso wurde das Projekt ‚Krems, Krems-Donau, Hochwasserschutz 2. Bauabschnitt, 1. Bauteil’ mit einem Landesbeitrag in der Höhe von 80.000 Euro beschlossen", berichtet Sacher. Die Gesamtkosten der beiden Projekte belaufen sich auf über 1 Million Euro.****

"Gerade die Region um Krems und das Kamptal wurden ja in der Vergangenheit besonders in Mitleidenschaft gezogen. Dementsprechend groß ist hier auch die Verunsicherung der Bevölkerung. Jedes Projekt das im Bereich Hochwasserschutz in Angriff genommen wird hat daher doppelt große Bedeutung", so Sacher weiter. "Es ist unsere Verpflichtung, die Ängste und Sorgen der Menschen ernst zu nehmen. Je rascher daher der Ausbau der entsprechenden Schutzmaßnahmen vorangehen kann, desto besser ist es. Die Finanzierungsbeiträge des Landes Niederösterreich sind in diesem Zusammenhang sicher ein wichtiger Schritt auf dem richtigen Weg", so der Kremser Mandatar abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0008