BZÖ-Grosz: Voves wünscht sich Faulbett eine großen Koalition

Voves soll für die Steiermark arbeiten, anstatt Posten- und Privilegienträume zu spinnen

Graz (OTS) - "Bevor Voves einen Tag nach seiner Angelobung bereits vom Faulbett eine großen Koalition auf Bundesebene träumt, sollte er sich lieber von seiner derzeitigen Stillstandspolitik und der bereits jetzt vorhandenen Bilanz der gebrochenen Wahlversprechen hin zur Umsetzung seines so gelobten "Erneuerungsprogramms" begeben. Eine große Koalition wie sie sich Voves wünscht, eignet sich bestenfalls dazu, den Stillstand, die Skandale, die Privilegien, den Proporz und den rot-schwarzen Postenschacher in Österreich wieder einzuführen und die grundlegenden Schwächen der SPÖ zu verdecken", so der steirische BZÖ-Obmann Gerald Grosz in einer Reaktion.

"Der Wunsch von Voves ist daher für alle Österreicherinnen und Österreicher eine gefährliche Drohung, wieder eine große Koalition samt ihrer Schuldenberge und ihrer Skandale wie Konsum und Verstaatlichte serviert zu bekommen. Bevor Voves daher schon weitere Posten- und Privilegienträume in einer großen Koalition erfüllt sieht, sollte er endlich daran gehen, für die Steiermark zu arbeiten. Es besteht nämlich die begründete Gefahr, dass die verächtliche Bezeichnung von Franz Voves durch die ÖVP im Wahlkampf ("Fauler Petzi") sehr viel an Wahrheitsgehalt bekommt", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001