Pröll: Lob für Ladegutsicherungsinitiative der NÖ Frächter

Initiative für wirksame Ladegutsicherung auf LKW mache "Niederösterreichs Straßen noch sicherer". Wien (OTS) - Der niederösterreichische Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zeigt sich hoch erfreut über die Initiative der NÖ Fachgruppe der Güterbeförderer zum Thema "Ladegutsicherung". In regionalen Informationsveranstaltungen werden die niederösterreichischen Frächter darüber informiert, wie Ladegut ordnungsmäßig gesichert wird. "Die NÖ Fachgruppe für das Güterbeförderungsgewerbe bekennt sich zu ihrer Verantwortung im Straßenverkehr und bietet deshalb im nächsten Jahr noch zusätzlich geförderte Ladegutsicherungsschulungen direkt im Unternehmen an, in welchen den Lenkern praxisbezogen für ihren LKW die Sicherheitsanforderungen vermittelt werden", so der NÖ Fachgruppenobmann des Güterbeförderungsgewerbes und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Dr. Christian Moser.

Dass diese Initiative allen Verkehrsteilnehmern zu Gute kommt, davon ist auch Landeshauptmann Pröll überzeugt: "Nicht nur straßenbauliche Maßnahmen, sondern vor allem die Eigenverantwortung der Verkehrsteilnehmer helfen mit, Niederösterreichs Straßen noch sicherer zu machen. Daher ist jede Anstrengung zu mehr Eigenverantwortung ein wichtiger Schritt zu mehr Sicherheit auf unseren Straßen. Die niederösterreichischen Frächter zeigen durch ihre Initiative für eine wirksame Ladegutsicherung, dass sie sich ihrer großen Verantwortung bewusst sind und setzen ein besonderes Zeichen der Vorsicht. Wer tagtäglich die unterschiedlichsten Güter befördert, der weiß nur zu gut, dass Sicherheit das wichtigste Gut ist."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Niederösterreich
Kommunikationsmanagement
Tel.: (++43-1) 53466-1308
kommunikation@wknoe.at
http://wko.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001