Niederwieser zu Pädagogischen Hochschulen: Dürftige Verteidigungsfront sollte Gehrer zu denken geben

Wien (SK) - "Spätestens seit heute ist klar, dass die Verteidigungsfront sehr dürftig ist. Außer oberflächlicher Argumente seitens einiger Landesschulratspräsidenten hagelt es nur Kritik", sagt SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser zu dem von Bildungsministerin Gehrer vorgelegten Entwurf zur Umwandlung der Pädagogischen Akademien in Hochschulen. "Dieses Echo sollte Gehrer zu denken geben", so Niederwieser. ****

Die SPÖ unterstützt die heute in einer Pressekonferenz vorgebrachte Kritik der Grünen. Es sei klar, dass eine neue Ausbildungsform an Hochschulen auch mit dienstrechtlichen Konsequenzen einhergehe, die Regierung wäre gut beraten, wenn sie dies mit der Gewerkschaft zeitgerecht aushandelt, betont der SPÖ-Bildungssprecher. "Kollektivverhandlungen zu führen ist nicht Aufgabe der Opposition. Wenn die Regierung das aber nicht mehr kann, soll sie uns den Auftrag erteilen", schloss Niederwieser. (Schluss) wf/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009