Rossmann kann sich Herbstferien prinzipiell vorstellen

Regionale Vereinheitlichung aber notwendig

Wien (OTS) - "Ich gibt derzeit wenig Gründe, die gegen eine Einführung von Herbstferien sprechen, aber man muss vor einer Einführung alle Argumente diskutieren", sagte heute die Bildungssprecherin des freiheitlichen Parlamentsklubs Abg. Mares Rossmann.

Wichtiger sei aber die Vereinheitlichung der schulautonomen Tage von Schule zu Schule. "Viele Eltern können hier vor ein Betreuungsproblem gestellt werden ", sagte Rossmann. "Es kann auch nicht angehen, dass Kinder einer Familie an verschiedenen Tagen schulfrei haben", so Rossmann weiter. "Hier sollte es zu einer regionalen Vereinheitlichung der schulautonomen Tage wie auch von etwaigen Herbstferien kommen. Damit kann man eine echte familienfreundliche Maßnahme setzen", sagte Rossmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: (01) 40 110 /5491

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0004