SPÖ-Termine von 31. Oktober bis 6. November 2005

Wien (SK) - MONTAG, 31. Oktober 2005:

15.00 Uhr Kranzniederlegung der Arbeitsgemeinschaft der KZ-Verbände und Widerstandskämpfer Österreichs

Die Kranzniederlegung der Arbeitsgemeinschaft der KZ-Verbände und Widerstandskämpfer Österreichs findet auf dem Heldenplatz, im Gedenkraum für die Opfer des Nationalsozialismus statt. Anschließend finden Gedenken bei der Hauptfeuerwache, im Gedenkraum in der Salztorgasse 6 und am Morzinplatz statt.

17.00 Uhr Gedenkveranstaltung

Bei einer Gedenkveranstaltung der SPÖ und Freiheitskämpfer Favoriten spricht NR a.D. Ernst Nedwed (17 Uhr, Reumannplatz, beim Denkmal für die Opfer des Faschismus, 1100 Wien).

DIENSTAG, 1. November 2005:

8.45 Uhr Sozialdemokratische Freiheitskämpfer - Gedenkmarsch

Der Bund Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer und Opfer des Faschismus lädt gemeinsam mit den sozialdemokratischen Organisationen Wiens zur Teilnahme am Gedenken für die Opfer des Faschismus ein. Am Gedenkmarsch nehmen Mitglieder, Mitarbeiter und Mandatare der Bezirke und der sozialdemokratischen Organisationen teil. Es spricht SPÖ-Europasprecher Caspar Einem (8.45 Uhr, Treffpunkt: Tor 2 des Wiener Zentralfriedhofes).

DONNERSTAG, 3. November 2005:

16.45 Uhr Veranstaltung "Get on Board II: Mehr Chancen für Menschen mit psychischen Behinderungen"

"Mehr Chancen für Menschen mit psychischen Behinderungen", ist der Titel der Veranstaltung des Renner-Instituts gemeinsam mit dem SPÖ-Parlamentsklub. Nach einer Begrüßung durch Behindertensprecherin Christine Lapp wird Stephan Rudas (Chefarzt des Psychosozialen Dienstes Wien) über die Bedeutung von Arbeit und Integration für Menschen mit psychischen Behinderungen sprechen. Anschließend werden Workshops angeboten. Nach dem Buffet und der Präsentation der Workshopergebnisse folgt eine Podiumsdiskussion mit Ernst Berger (Neurologisches Zentrum Rosenhügel), Karl Dantendorfer (Psychiatriekoordinator Burgenland), Peter Rezar (Gesundheitslandesrat Burgenland), Günther Schuster (Landesstelle Wien des Bundessozialamtes) und Stephan Rudas. Moderation: Karin Guiterrez-Lobos (forensische Psychiaterin, Uni Wien).

Die Übersetzung aller Beiträge in die Gebärdensprache wird angeboten. Ebenso werden die Beiträge der Vortragenden mittels indukTiver Höranlage übertragen.

Anmeldung erforderlich; Tel.: 01/804 65 01-0 (Beginn: 16:45, Renner-Institut, Eingang Gartenhotel Altmannsdorf, Hoffingergasse 26-28, 1120 Wien).

19.00 Uhr Bascha Mika bei "Journalist Lectures"

Im Rahmen der "Journalist Lectures", eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Zukunfts- und Kulturwerkstätte und des Friedrich-Austerlitz-Instituts für Journalistenausbildung, findet ein Vortrag von Bascha Mika (Chefredakteurin der taz, Berlin) zum Thema "Politik. Macht. Meinung. - Wie unpolitisch kann Journalismus sein?" statt. Moderation: Manfred Lang, Publizist (19 Uhr, Zukunfts- und Kulturwerkstätte, 1, Schönlaterngasse 9).

FREITAG, 6. November 2005:

Der Präsident der ESO (Europäische Senioren Organisation), Karl Blecha, nimmt an der ESO-Tagung (4. bis. 6. November 2005) in Rotterdam teil.

SAMSTAG, 5. November 2005:

9.00 Uhr Landesparteitag der SPÖ Salzburg

Die SPÖ Salzburg hält ihren ordentlichen Landesparteitag unter dem Motto "Salzburg. Mit frischer Kraft voraus!" ab. Auf dem Programm stehen Referate der Landesparteivorsitzenden, Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und von SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer sowie die Neuwahl des Landesparteivorstandes und der Beschluss der Kandidatenlisten für die Nationalratswahl 2006 (9 Uhr, Salzburg Congress, Auerspergstraße 6, 5020 Salzburg).

(Schluss) mp/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001