ÖAMTC-Pannenhilfe für ORF-Hubschrauber

Schwache Batterie war Starthindernis

Wien (OTS) - Starthilfe der etwas anderen Art musste ÖAMTC-Pannenfahrer Leopold Zach Freitagvormittag in Horn leisten. Statt wie sonst üblich zu einem Auto wurde er diesmal zu einem Hubschrauber beordert.

Kurz vor 10 Uhr war der Notruf beim ÖAMTC eingegangen. Der Pilot konnte seinen Hubschrauber, der in Horn bei der Sporthalle stand, nicht mehr starten. Leopold Zach, Pannenfahrer am ÖAMTC-Stützpunkt Horn, machte sich auf den Weg. Dort angekommen war das Problem schnell gefunden und gelöst. Eine zu schwache Batterie war die Ursache. "Die Starthilfe für den Hubschrauber unterscheidet sich nicht wirklich von der für einen Pkw", so Zach. Innerhalb weniger Minuten war der Hubschrauber wieder flott gemacht und konnte abheben. Damit war auch die Berichterstattung von der "OMV Rally Waldviertel" gesichert.

(Schluss)

ÖAMTC-Informationszentrale / Christian Dachs

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0013