Jiu Jitsu feiert das 100-jährige Jubiläum

"Von den Anfängen bis Heute" bis 25. November in Laska`s Ganggalerie zu sehen

Wien (OTS) - Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska eröffnete gestern, Donnerstag, die Ausstellung "100 Jahre Jiu Jitsu" in der Ganggalerie im Rathaus. "Es freut mich besonders, dass gerade in Wien vor nunmehr 100 Jahren der aus Fernost kommende Sport Fuß gefasst hat. Jiu Jitsu gehört damit zweifelsfrei zu einer der ältesten gewachsenen Sportart, die in Wien gepflegt werden. Ein Sport der sowohl körperliches wie auch kulturell-geistiges in sich vereint und somit beiden Aspekten der Kultur- und Sportstadt Wien entspricht. Sein Spektrum ist enorm, die Bandbreite reicht von Frauenselbstverteidigung und Kindertraining bis zum Sonderkommando der Wiener Polizei und zur Universität. Die Ganggalerie bietet hier eine öffentliche Plattform für Sportarten und andere Themen die nicht so im Mittelpunkt des medialen Interesses stehen, aber trotzdem sehr spannend sind", so Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska.

Jiu Jitsu - Sanfte Kunst

Die Übersetzung für die meist anerkannte japanische Kampfsportart ist "Sanfte Kunst". Die von den Samurai gepflegte Kunst der Verteidigung wird getragen von den hehren Gedanken des Zen-Buddhismus und der hohen Ethik des BUDO. Die Öffnung Japans vermengte westliche Einflüsse und diente zur Weiterentwicklung. Jiu Jitsu vereint heute Tradition, Lebensanschauung, moderne Selbstverteidigung in physischer wie mentaler Form, Körperdurcharbeitung sowie ethische Lebenshaltung in sich und übernimmt damit ein Vorbildrolle in unserer Gesellschaft, die aber noch mehr Einzug halten sollte. Der Österreichische Jiu Jitsu Bund (ÖJJB) wurde vor 10 Jahren gegründet und dient als Heimat für zahlreiche Vereine. Ein weiteres wichtiges Ziel ist auch das Herbeiführen einer Einigung des österreichischen Jiu Jitsu Sports und somit das Erreichen einer gemeinsamen Vertretung aller österreichischen Jiu Jitsuka. Präsident des ÖJJB ist seit rund einem Jahr ÖVP-Gemeinderat Robert Parzer, der bei der Eröffnung auch seinen Dank an die Stadt Wien für die jahrelange Unterstützung zum Ausdruck brachte.

Grete Laska`s Ganggalerie ist werktags von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00-17.00 Uhr geöffnet. Die Ausstellung läuft noch bis 25. November 2005. Der Eintritt ist frei. (Schluss) mak

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mark Kaser
Tel.: 4000/81199
Handy: 0664/326 97 09
mak@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008