AKNÖ erreicht Schuldenerlass für Pensionisten

Wie aus 100.000 Schilling 76.000 Euro Schulden entstanden sind

Wien (AKNÖ) - Walter B. (Name von der Redaktion geändert) nahm 1980 einen Kredit in der Höhe von 100.000 Schilling auf. Im Jahr 2005 waren daraus aufgrund von Widrigkeiten, denen jeder Mensch ausgesetzt sein kann, 76.000 Euro geworden. Der inzwischen 75-Jährige hatte keine Chance, seine Schulden eigenständig zu tilgen. Nachdem er sich an die Konsumentenschützer der AKNÖ gewandt hatte, konnten diese bei der Bank einen Schuldenerlass bis auf 2.200 Euro erreichen.

Nach der Rückzahlung der ersten Raten seines 100.000 Schilling-Kredites im Jahr 1980 wurde Walter B. arbeitslos, später bezog er Notstandshilfe. Aufgrund seiner tristen Situation war es ihm nicht möglich, den Kredit wie geplant zurückzuzahlen. Eine Pfändung, die von der Bank ins Auge gefasst wurde, war wegen seines geringen Einkommens bis zur Pensionierung nicht möglich.

Doch dann wurden pro Monat von der Pension 106 Euro gepfändet. Eine enorme Summe für den schwerkranken Pensionisten, der gemeinsam mit seiner Frau, einer Mindestpensionistin, über ein monatliches Einkommen von 1.100 Euro verfügt. Zu wenig jedoch, um den Kredit Zeit seines Lebens jemals zurückzahlen zu können. Denn obwohl Walter B. umgerechnet im Laufe der Jahre bereits 198.000 Schilling an die Bank zurückgezahlt hatte, machte der Schuldenberg 2005 76.234 Euro aus.

Im Zuge der Verhandlungen mit den Konsumentenschützern der NÖ Arbeiterkammer reduzierte die Bank den Betrag kulanterweise auf 12.056 Euro. Bei einem Zinssatz von 14 Prozent stellte diese Summe aber ebenfalls eine unüberwindbare Hürde für den Pensionisten dar. In weiteren Verhandlungen erreichte AKNÖ-Finanzexperte Ernst Hafrank eine Entschuldung bis auf 2.200 Euro. Walter B.: "Nun habe ich Hoffnung, doch noch einen annehmbaren Lebensabend, den ich ja schon abgeschrieben habe, genießen zu können."

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ-Konsumentenberatung
Ernst Hafrank: 05 7171-1310
konsumentenberatung@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001