Patienten wollen Ärzte mit Internet und Computer - Klares Ja zur e-Card mit "Schulnote Gut"

Bundesweite repräsentative OEKONSULT Patientenbefragung zu Ärzten, e-Card, Hauptverband

Wien (OTS) - Noch 30 Tage, dann sind alle e-Cards an ihre Inhaber versandt. OEKONSULT präsentiert die finale Gesamtbewertung der Österreicher/innen zu e-Card, Management und Ärzteschaft. Unsere bereits vierte bundesweite repräsentative Umfrage (1.027 Interviews).

Alle Ergebnisse in aussagekräftigen Charts, alle Zahlen und Daten sowie der zusammenfassende Text von OEKONSULT Chef Joshi Schillhab hier wie auch über APA OTS ersichtlich und zum Download vorbereitet.

www.oekonsult.at/ecard_oct2005/ecard_oct2005_report_short.pdf (Umfragereport)

www.oekonsult.at/ecard_oct2005/eCard_oct2005_pressetext_final.pdf (Text)

  • Patienten erwarten ärztliche Fortbildung per Computer & Internet.
  • Angemessene EDV-Infrastruktur ist absolutes "Muß" für Ärzte.
  • 4% entschiedene e Card Gegner, 31% enthusiastische Verfechter.
  • e-Card Proteste von Ärztefunktionären: zu 56% Standespolitik.
  • Keine wirtschaftlichen Nachteile für Ärzte durch e-Card System.
  • Computerscheu alteingesessener Mediziner.
  • Wenig Vertrauen zu computerfeindlichen Ärzten.
  • Computerhardware, Internetverbindung, Programme und Fehlbedienung sind vermutete Ausfallursachen.
  • 86% insgesamt sind deklariere e-Card Fans.
  • Nach Zustellung von über 6 Mio e-Cards: Gesamtschulnote "Gut"
  • Wenn Ärzte gegen e Card sind: Verändeungsunwille, Datensorge, Kontrollangst, Computerscheu.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

OEKONSULT / Kristin ALLWINGER
Tel.: +43 676 6206577 und +43 664 1453328
oekonsult@oekonsult.at
http://www.oekonsult.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005