Vladyka: Über 250.000 Euro für NÖ Seniorenorganisationen bewilligt

Seniorenarbeit in über 1.500 Ortsstellen gefördert

St. Pölten, (SPI) - "Das Land NÖ fördert Niederösterreichs Seniorenorganisationen. Laut dem NÖ Seniorengesetz wird Organisationen oder auch kirchlichen Stellen dann eine Förderung gewährt, wenn ihr satzungsmäßiger Zweck unter anderem die Durchführung von Vorhaben im Interesse der niederösterreichischen SeniorInnen zum Gegenstand hat. Die Grundlage der Berechnung der Förderhöhe ist dabei die Zahl der Ortsstellen mit aktiver Seniorenarbeit. Demnach teilt sich der gesamte Förderbetrag von 254.355 Euro auf 7 Organisationen mit insgesamt 1.512 Ortsstellen auf", berichtet die Sozialsprecherin der SPNÖ, LAbg. Christa Vladyka über einen aktuellen Beschluss des Landes. Die Fördermittel verteilen sich auf den NÖ Seniorenbund, den Pensionistenverband Österreich, den NÖ Seniorenring, den Zentralverband der Pensionisten Österreichs, das Pastoralamt der Diözese St. Pölten, das Erzbischöfliche Ordinariat Wien und die Evangelische Superintendentur.****

"Die Niederösterreichischen Seniorenorganisationen leisten Großartiges für die ältere Generation. Das Angebot ist unglaublich vielfältig und reicht von Seniorennachmittagen bis hin zu Reisen oder Beratung und Hilfestellung in den verschiedensten Bereichen", so Vladyka weiter. "Eine der wichtigsten Aufgaben ist aber sicher das Lobbying. Die Seniorenorganisationen sorgen dafür, dass den berechtigten Anliegen der älteren Menschen in unserem Land auch entsprechend Gehör geschenkt wird. Die ältere Generation hat unser Land aufgebaut und zu dem gemacht, was es heute ist. Wenn wir durch diese Förderungen einen Teil dazu beitragen können, dass ältere Menschen einen frohen und ausgefüllten Lebensabend genießen können, ist das natürlich umso begrüßenswerter. Ich möchte aber auch nicht versäumen, mich auf diesem Weg bei allen MitarbeiterInnen der Seniorenorganisationen zu bedanken, die durch ihr Engagement das alles erst möglich machen", so Vladyka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0005