Mittwoch 26. Oktober: SJÖ-Medienaktion gegen Aufrüstung und Krieg

Sozialistische Jugend fordert klares Bekenntnis zur Neutralität Wien (OTS) - Die Sozialistische Jugend Österreich (SJÖ) veranstaltet am Mittwoch, dem 26. Oktober 2005, um 10:30 Uhr vor dem Volkstheater eine Medienaktion unter dem Motto "Falsche Politik tötet!". Anlass ist der Nationalfeiertag, der alle Jahre wieder zur Heerschau degradiert wird. Gleichzeitig will die SJÖ darauf aufmerksam machen, dass mit der schleichenden Aushöhlung der Neutralität, die Gefahr der Beteiligung Österreichs an Kriegen dramatisch zunimmt.

Ludwig Dvorak, Vorsitzender der SJÖ, verweist auf den aktuellen EU-Verfassungsentwurf, der die Europäische Union weltweit interventionsfähig machen soll: "Die Verpflichtung zur Aufrüstung aller EU-Mitglieder und die Ermächtigung zu internationalen Militärinterventionen sind zwei von sechs Punkten, die Europa kriegstauglich machen sollen. Umso wichtiger ist es für Österreich, sich klar zur Neutralität zu bekennen."

Zeit: Mittwoch, 26. Oktober 2005, 10:30
Ort: Volkstheater, Haupteingang, Neustiftgasse 1, 1070 Wien

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

SJÖ
Wolfdietrich Hansen
Tel.: 01 523 41 23 oder Mobil: 0699 19 15 48 04
http://www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001