300 HelferInnen betreuen Katastrophenschutz-Kreis

Rathausplatz ist am Nationalfeiertag Schauplatz sämtlicher Einsatzorganisationen

Wien (OTS) - Rund 300 MitarbeiterInnen des sogenannten K- Kreises (Katastrophenschutzkreis) haben Dienstagmorgen am Rathausplatz Informationsstände aller 25 Mitgliedsorganisationen errichtet. Bis zum Abend des Nationalfeiertages können sich die Besucher über die Aufgaben und Einsatzabläufe der beruflichen und freiwilligen Hilfs -und Einsatzorganisationen informieren. Zahlreiche Vorführungen der Einsatzteams und Auftritte von Publikumslieblingen wie zum Beispiel des Wiener Künstlers Adi Hirschall stehen auf dem Programm.

Hauptthemen: Sicherheit, Gesundheit und Umwelt

In der Zeit von 9 bis 18 Uhr können Besucher entweder eine der Vorführungen wie zum Beispiel eine Vorführung der Polizeisondereinheit WEGA oder der Rettungshundestaffel sehen oder sich an einem der zahlreichen Info-Stände über die Tätigkeit der verschiedenen Hilfs - und Einsatzorganisationen informieren. Die Themen drehen sich hauptsächlich um Sicherheit, Gesundheit und Umwelt. Der Arkadenhof des Rathauses werde für die Infoschau ebenfalls geöffnet, sagte der Chef der Helfer Wiens, Wolfgang Kastel gegenüber der Rathauskorrespondenz. Dort werde das Unterhaltungsprogramm stattfinden wie zum Beispiel der Frühschoppen ab 10 Uhr und ein Konzert der Polizeimusik Wien.

Info - Stand der MD - KS - Magistratsdirektion Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen

Am Stand der MD-KS kann man sich von MitarbeiterInnen der Akutbetreuung - Teams und des Büros für Sofortmaßnahmen beraten lassen. Man erfährt hier auch, wie die Psychosoziale Betreuung durch die Stadt Wien nach einem schrecklichen Ereignis (wie zum Beispiel nach einer Gasexplosion) funktioniert und wie einem rasch durch Mitarbeiter des Büros für Sofortmaßnahmen geholfen werden kann, wenn rasche Hilfe notwendig ist (zum Beispiel die Beschaffung von Ersatzwohnungen). Ebenfalls erklärt werden die Aufgaben der MD-KS im Falle einer Katastrophe oder im Großschadensereignisse. Die MD - KS ist in so einem Fall die Schnittstelle zwischen dem Magistrat und sämtlichen anderen Einsatzorganisationen.

ÖBB - Lok vor dem Rathaus - Parade am Ring

Eine der Höhepunkte der Leistungsschau von Bundesheer und sämtlicher anderer Einsatzorganisationen ist die Angelobung von 1300 Anfang Oktober 2005 eingerückten Soldaten am Heldenplatz und die Parade am Ring. 4200 Soldaten, einige hundert Fahrzeuge, fast 200 Panzer und mehr als 100 Tiere nehmen an der Parade laut Bundesheer -Pressesprecher Friedrich Tuma teil. Zum Auftakt werden 100 Flugzeuge und Hubschrauber über die Stadt fliegen. Darunter auch einige Eurofighter. Magnet für die Besucherschar wird u.a. eine am Rathausplatz aufgestellte ÖBB - Lok des Typs Taurus sein. (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043
Handy: 0664/441 37 03
las@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011