Theater, Kabarett, Lesungen und mehr

Von Märchen in Eggenburg bis zur Satire in Krems

St. Pölten (NLK) - Im Krahuletz-Museum in Eggenburg gestalten heute, Dienstag, 25. Oktober, um 19 Uhr Brigitte Zach und Karl Frank gemeinsam mit Kindern der Theatergruppe der Stadt Eggenburg eine szenische Lesung von Hans Christian Andersen-Märchen. Nähere Informationen bei der Tourismus-Information Eggenburg unter 02984/3400 und e-mail tourismus@info.eggenburg.com.

Das Theater Forum Schwechat setzt am Donnerstag, 27. Oktober, um 20 Uhr sein "FRAUEN!-Festival" mit der inszenierten Lesung "Melange Fatale" (Regie: Christoph Prückner) fort. Dem Thema "Weibliche Kaffeehauswelten" widmen sich dabei Texte von Lina Loos, Gina Kaus, Veza Canetti, Ingeborg Bachmann, Ilse Aichinger, Elfriede Gerstl u. a. Am Samstag, 29. Oktober, folgt als Produktion des Salzburger Theaters Laetitia die argentinische Satire "Mütterverleih Casa Matriz" von Diana Raznovich (Regie: Lorenz Kabas); Beginn ist ebenfalls um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail theater@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

In der Galerie "blaugelbe" in Zwettl stellt der Literaturverein Podium im Rahmen der Waldviertler Viertels-Lesungen am Freitag, 28. Oktober, um 20 Uhr die beiden Autoren Manfred Chobot und Gerhard Jaschke vor. Nähere Informationen bei der Galerie "blaugelbe" Zwettl unter e-mail info@blaugelbezwettl.com und www.blaugelbezwettl.com.

In der "Kulturmü´µ" in Hollabrunn kommt es am Freitag, 28. Oktober, um 16 Uhr im Rahmen des Mühlenfestes zu einer Aufführung des Kindertheater-Stückes "Du bist anders" von den "Stachelbären". Karten unter 0699/11 53 35 56; nähere Informationen unter e-mail mehl@kulturmue.at und www.kulturmue.at.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn präsentiert Andrea Händler am Samstag, 29. Oktober, um 20 Uhr ihr aktuelles Kabarettprogramm "Einsendeschluss". Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und www.buehnenwirtshaus.at.

"Ringelnatz … und die Liebe" nennt sich ein literarisch-musikalischer Abend am Samstag, 29., und Sonntag, 30. Oktober, im Franz Szeiler-Saal in Perchtoldsdorf; Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim InfoCenter der Marktgemeinde Perchtoldsdorf unter 01/866 83-400 und e-mail info@markt-perchtoldsdorf.at.

An der Donau-Universität Krems widmet sich am Samstag, 29. Oktober, ein Symposium dem Thema "Ist die Kunstkritik am Ende?". Eröffnet wird die Veranstaltung in Kooperation mit der Kulturzeitschrift "morgen" mit einem Vortrag des diesjährigen Bachmann-Preisträgers Thomas Lang. "Kunst lernen" und damit die Vermittlung musikpädagogischer Meisterkompositionen des 20. Jahrhunderts steht dann am Mittwoch, 2., und Donnerstag, 3. November, im Mittelpunkt eines weiteren Symposiums an der Donau-Universität. Die Veranstaltung des Zentrums für zeitgenössische Musik der Donau-Universität und der Ernst Krenek Institut-Privatstiftung in Kooperation mit dem Musikschulmanagement Niederösterreich wendet sich vor allem an Musik- und Musikschullehrende sowie Musikvermittler. Nähere Informationen bei der Donau-Universität Krems unter Telefon 02732/893-2571 bzw. 2572, e-mail christine.grond@donau-uni.ac.at und claudia.kittinger@donau-uni.ac.at, www.donau-uni.ac.at.

"Nach außen bin ich ja viel jünger", das neueste Buch von Otto Schenk, wird am Samstag, 30. Oktober, im Rahmen der NÖ Landesbuchausstellung um 11 Uhr im Theater am Steg in Baden präsentiert. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Baden unter 02252/868 00-230.

Die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten und der Verein für Landeskunde von Niederösterreich laden am Donnerstag, 3. November, um 17.30 Uhr zum Vortrag "Niederösterreich und Wien im 19. und 20. Jahrhundert - eine konfliktreiche Beziehung" von HR Mag. Willibald Rosner. Am Freitag, 4. November, wird Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka um 14 Uhr in der NÖ Landesbibliothek den von Stefan Eminger und Ernst Langthaler herausgegebenen Band "Sowjets, Schwarzmarkt, Staatsvertrag. Stichwörter zu Niederösterreich 1945 - 1955" präsentieren. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder 15285.

Die Bühne im Hof St. Pölten zeigt im Rahmen des "Dialoges zwischen den Kulturen" in Kooperation mit dem Dramatic Art Center-Teheran das Tanztheater "Letters from Tentland" (Konzept und Regie: Helene Waldmann). Gespielt wird am Donnerstag, 3. November, um 20 Uhr und am Freitag, 4. November, um 10 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach steht am Donnerstag, 3., Freitag, 4., und Samstag, 5. November, zum letzten Mal Ingmar Bergmans "Nach der Probe" (Regie: Ludwig Wüst) auf dem Spielplan; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Premiere der österreichischen Erstaufführung in Koproduktion mit "neuebuehnevillach" war im Mai 2005. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und www.w4hoftheater.co.at.

Unter dem Titel "Ich ironisiere jetzt ... " präsentiert Johann "Jean" Kargl am Donnerstag, 3. November, um 20 Uhr im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, Anekdoten aus der Gemeindestube von Waidhofen an der Thaya. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Im VAZ St. Pölten liest am Freitag, 4. November, um 20 Uhr Susanna Kubelka aus ihrem neuen Buch "Der zweite Frühling der Mimi Tulipan". Nähere Informationen und Karten beim VAZ St. Pölten unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Im Audimax der Donau-Universität Krems widmet sich am Freitag, 4. November, um 19 Uhr die Performance "Ernst Krenek - Echo eines Jahrhunderts" von und mit Jovita Dermota auch dem neben seiner Musik weniger bekannten literarischen Schaffen von Ernst Krenek. Nähere Informationen und Karten bei der Ernst Krenek Institut-Privatstiftung unter 02732/715 70, e-mail event@krenek.com und www.krenek.com.

Ebenfalls am Freitag, 4. November, lädt die Waldviertel Akademie um 19 Uhr im Thayatalhotel in Waidhofen an der Thaya zum einem Kulturstammtisch unter dem Titel "Jaroslav Hasek und sein ‚Braver Soldat Schwejk’. Tschechischer Bürger oder österreichischer Soldat?" inklusive Lesung. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und www.waldviertelakademie.at.

Schließlich bringt das Unabhängige Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein am Freitag, 4. November, um 20 Uhr einen Abend unter dem Titel "Satirisches Wort": Musikalisch unterstützt von Clementine Gasser, lesen der diesjährige Kleist-Preisträger Gert Jonke und "Dramolette-Meister" Antonio Fian. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007