"Chorszene Niederösterreich" in St. Pölten zu hören

Plattform präsentiert sich erstmals im Festspielhaus

St. Pölten (NLK) - Die im Jahr 2004 auf Initiative des Landes Niederösterreich entstandene "Chorszene Niederösterreich" präsentiert sich am kommenden Sonntag, 30. Oktober, erstmals im großen Saal des Festspielhauses St. Pölten. Die Plattform stellt sich dabei mit musikalischen Beiträgen aus allen Sparten der Chorliteratur vor. An dem musikalischen Ereignis wird auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teilnehmen.

Stellvertretend für die zahlreichen Chöre in Niederösterreich werden im Festspielhaus St. Pölten die "Gumpoldskirchner Spatzen", die "Peanotes", "Vox Iuventutis", der Chor des BORG St. Pölten, der Chor "Ad Libitum", der Männergesangsverein Ybbs und der Bezirksbäuerinnenchor Zistersdorf zu hören und zu sehen sein.

Die "Chorszene Niederösterreich" ist eine Plattform für Aktivitäten in Niederösterreich, die sich mit dem Chor- bzw. Ensemblesingen beschäftigt. Die Einrichtung fördert und koordiniert Choraktivitäten bzw. fungiert als Agentur zu qualitätsorientierter Vermittlung, Entwicklung und Forcierung der Vokalmusik.

Nähere Informationen: Chorszene Niederösterreich, 3452 Atzenbrugg, Schlossplatz 1, Telefon 02275/4660-37, e-mail chorszene@volkskulturnoe.at, www.chorszenenoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003