Vogelfänger anerkennen Singvogelfang als Tierquälerei

VGT-Obmann fühlt sich bei Vogelfang-Debatte an den Ortstafelstreit in Südkärnten erinnert: Bundesgesetze werden ignoriert

Wien (OTS) - In seiner Aussendung vom 17. Oktober veröffentlichte der Verein Gegen Tierfabriken grausamste Bilder vom Vogelfang (siehe www.vgt.at/filme/fotos/recherchen/20051016Singvogelfang/index.php), die ganz neu entstanden sind. Ein Stieglitz und eine Kohlmeise waren Vogelfängern vor den Augen oö TierschützerInnen in die Falle gegangen und dabei fotografiert worden. In einer Aussendung anerkennen die Vogelfänger indirekt, dass diese Bilder grausame Tierquälerei zeigen, behaupten aber, die Bilder wären manipuliert worden. Der VGT-Obmann DDr. Martin Balluch kontert: "Diese Bilder zeigen die brutale Realität des Vogelfangs. Wie sollten Vögel in Fallen anders aussehen? Es ist vielsagend, dass die Vogelfänger sich nicht anders zu helfen wissen, als die Authentizität der Bilder zu bezweifeln. Wir können diese aber jederzeit durch Vorlegen der Negative beweisen."

Der VGT-Obmann fühlt sich an den Ortstafelstreit in Südkärnten erinnert: "Bei einer öffentlichen Diskussion in Bad Goisern haben die Vogelfänger, unterstützt durch ihre Bürgermeister und sogar einen Landtagsabgeordneten, durch Gegröle und physische Bedrohungen die TierschützerInnen einzuschüchtern versucht, wie seinerzeit Bundeskanzler Kreisky in Südkärnten, weil er sich für zweisprachige Ortstafeln ausgesprochen hatte. Hier wie dort gibt es ein klares Bundesgesetz, das ein Ende des Vogelfangs bzw. zweisprachige Ortstafeln verlangt. Hier wie dort steht die Vernunft auf Seite der Gerechtigkeit gegenüber gequälten Singvögeln bzw. einer ausgegrenzten Minderheit. Hier wie dort möchte sich ein Straßenmob, verbal unterstützt durch seine lokalen Bürgermeister, einfach über unsere Bundesgesetze hinwegsetzen und tritt Wien bzw. all en nicht lokal wohnenden Personen mit regelrecht gehässiger Fremdenfeindlichkeit gegenüber. Das ist eine Mentalität, wie man sie eigentlich nur vom Nationalitätenstreit des 20. Jahrhunderts kennt. Ein ekelerregender Anachronismus im 21. Jahrhundert eines vereinten Europa."

Auf der elektronischen Versteigerungsplattform Ebay werden unterdessen regelmäßig Singvogelfallen aus dem Salzkammergut international zum Verkauf angeboten:

http://search.ebay.co.uk/_W0QQsassZodinbikerQQhtZ-1

Rückfragen & Kontakt:

Martin Balluch, Tel.: 0676 7203954,
Email: vgt@vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002