Legendärer Siegerwagen Rindts am Heldenberg

NÖ Landesausstellung präsentiert weiteres Highlight

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landesausstellung am Heldenberg kann in der letzten Ausstellungswoche noch mit einem weiteren Highlight aufwarten: Bis Dienstag, 1. November, ist im Ausstellungsteil "Lauter Helden" auch der Lotus 49R6 von Jochen Rindt zu sehen. Es handelt sich dabei um den Siegerwagen Rindts beim legendären Grand Prix-Sieg in Monaco am 10. Mai 1970. Gezeigt werden auch Rennanzug, Helm und mehrere Pokale des ersten österreichischen Formel 1-Weltmeisters, der am 5. September 1970 im Training zum Grand Prix in Monza tödlich verunglückte.

Beeindruckt von diesem Ausstellungsstück zeigte sich auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern Abend bei der Präsentation der Ausstellungsstücke zum "Mythos Jochen Rindt". Für den Landeshauptmann sind diese Leihobjekte auf jeden Fall eine enorme Bereicherung dieser Ausstellung, die sich als wahrer Publikumsmagnet erwiesen hat. Die Leihobjekte werden im Eingangsbereich auf einer Freifläche präsentiert.

Die NÖ Landesausstellung am Heldenberg hat ihre Tore noch bis einschließlich 1. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: www.zeitreiseheldenberg.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001