Unbezahlt und unbezahlbar. Wert der Freiwilligenarbeit

ÖsterreicherInnen zeichnen sich durch Hilfsbereitschaft aus

Wien 2005-10-25 (BMSG/OTS) - Wir Österreicherinnen und Österreicher sind Spitze! Bundesministerin Ursula Haubner, zuständig für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz stellt fest: "51% der österreichischen Bevölkerung über 15 Jahre leisten einen wertvollen, freiwilligen Beitrag für das Gemeinwesen." Sie erklärt die Auszeichnung durch das BMSG und die Verleihung der "Voluntaria 2005" mit der großen sozialen und wirtschaftlichen Bedeutung dieser Leistungen: " Pro Woche leisten Freiwillige in Österreich 16,7 Millionen Stunden an unbezahlter Arbeit, das entspricht der Arbeitszeit von 482.000 ganztägig tätigen Personen. Als Produktionswert der Freiwilligenarbeit setzt das BMSG 124 Millionen Euro pro Woche oder 6,3 Milliarden Euro pro Jahr an. Dass diese Gesamtarbeitsleistung ein äußerst wertvolles Geschenk aller Helferinnen und Helfer an Österreich darstellt, soll durch die "Voluntaria" gewürdigt werden," betont Haubner.

Viele sind bereit, sich für andere einzusetzen, aufzuopfern und aktiv mitzuarbeiten, wo ihre Hilfe gebraucht wird. Dieses persönliche Engagement geht weit über das Spenden von Geld hinaus und bedeutet den Einsatz von Zeit, Arbeits- und Willenskraft sowie Know-How und Interesse. Der Wohlstand und der soziale Zusammenhalt in Österreich beruht maßgeblich auf dieser Bereitschaft freiwillig für die Gesellschaft tätig zu sein.

Die Leistungen der vielen Freiwilligen könnten niemals in vollem Umfang von der Gesellschaft bezahlt werden. Viele Hilfsprojekte könnten ohne die Arbeitskraft und Hilfsbereitschaft der zahlreichen Helferinnen und Helfer nicht durchgeführt werden. "Wertvolle gesellschaftspolitische Arbeit wird ohne Entgelt geleistet, aus Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Mitmenschen. Dank und Anerkennung gebührt jedem einzelnen dieser freiwillig tätigen Menschen", erklärt Frau BM Ursula Haubner gemeinsam mit StS Sigisbert Dolinschek.

In Kooperation mit der Kronenzeitung und dem ORF werden herausragende Leistungen, stellvertretend für alle anderen, ausgezeichnet. Die Preisverleihung der Voluntaria 2005 findet am 2. Dezember 2005 im UNIQA-Gebäude statt. Bis zum 4. November können Personen, die sich in der Freiwilligenarbeit verdient gemacht haben, nominiert werden.

Teilnahmeunterlagen und Nominierungsformular zum Herunterladen im Internet auf www.freiwilligenweb.at oder telefonisch unter 01 / 711 00 - 3287 zum Anfordern. Einsendeschluss ist der 4. November 2005.

Rückfragen & Kontakt:

BMSG - Bundesministerin Ursula Haubner
Pressesprecher Heimo Lepuschitz
Tel.: 0664 825 77 78
heimo.lepuschitz@bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001