EU-Kommission will mehr Arbeitsplätze im Tourismus schaffen

Europäisches Tourismusforum in Malta: Durch eine verstärkte Zusammenarbeit zu einer neuen Europäischen Tourismuspolitik

Malta (PWK801) - Der europäische Tourismus boomt. Mit unserer Politik wollen wir in erster Linie die Wettbewerbsfähigkeit dieser Branche verbessern und dafür sorgen, dass durch nachhaltiges Wachstum in diesem Wirtschaftszweig mehr Arbeitsplätze geschaffen werden", so Günter Verheugen, der für das Ressort Unternehmen und Industrie zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, anlässlich des Europäischen Tourismusforums 2005, das dieser Tage im Mediterranean Conference Centre in Valletta stattfand. Bei dieser Tagung wurden folgende Themen erörtert:

  • Wettbewerbsfähigkeit im Zusammenhang mit Kompetenzen und IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie),
  • eine bessere Regulierungstätigkeit unter besonderer Berücksichtigung des Vorschlags für eine Dienstleistungsrichtlinie,
  • nachhaltige Entwicklung im Bereich des Tourismus.

Das Forum (19. bis 21. Oktober) wurde von Verheugen mit einer Grundsatzrede über die neue "Moderne Tourismuspolitik der EU" eröffnet. Teilnehmer des Forums waren hochrangige Vertreter der Tourismusindustrie, der Zivilgesellschaft und der für Tourismus zuständigen Behörden auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene. In der Arbeitsgruppe "Wettbewerbsfähigkeit" wurde in einem Beitrag der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der WKÖ aus österreichischer Sicht die "Bedeutung der jahreszeitlichen Schwankungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der Tourismuswirtschaft" beleuchtet.

Als Ergebnis der Diskussionen wurde im Schlussbericht des Europäischen Tourismusforums unter anderem festgehalten, dass die Europäische Kommission gemeinsam mit allen privaten und öffentlichen Stakeholdern im Tourismus zur Stärkung einer nachhaltigen Entwicklung beitragen und eine Plattform zum Austausch von guten Beispielen zur Behandlung der Saisonalität auf europäischer Ebene errichten wird. Der Schlussbericht wird auf der Website des Forums veröffentlicht werden. www.etfmalta.com (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Mag. Roland Garber
Tel.: (++43) 0590 900-3566
Fax: (++43) 0590 900-4594
bstf@wko.at
http://wko.at/bstf

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006