HLX setzt im Sommer 2006 wieder auf Klagenfurt

LH Haider: Für den Kärntner Tourismus äußerst positiv - Verbindung Klagenfurt-Hamburg ab sofort buchbar

Klagenfurt (LPD) - Die zum TUI-Konzern gehörende deutsche Low-Cost Airline Hapag-Lloyd Express (HLX) setzt auch im Sommer 2006 wieder auf Klagenfurt/Kärnten als touristische Destination. Aufgrund der besonderen Bedeutung des Marktes Klagenfurt für HLX sind seit September 2005 bereits weite Teile des Streckenangebots für die kommende Sommersaison buchbar. Darunter die bis zu siebenmal wöchentlichen Verbindungen nach Köln-Bonn, Hannover und Berlin-Tegel. Heute, Montag, wird auch Hamburg zur Buchung freigeschaltet. HLX verbindet die deutsche Hansestadt dann zweimal (während der Ferien dreimal) pro Woche mit Klagenfurt.

Landeshauptmann Jörg Haider betont die Wichtigkeit dieser Kooperation mit Hapag-Lloyd Express, da dadurch Deutschland als wichtigster Herkunftsmarkt für den Kärntner Tourismus optimal angebunden ist. "Die Weiterführung der Hamburg-Strecke im Sommer 2006 ist im Sinne der heimischen Tourismuswirtschaft ausdrücklich zu begrüßen", so der Landeshauptmann.

Die professionelle und kundenorientierte Zusammenarbeit mit dem Klagenfurter Flughafenmanagement sei eine gute Basis für einen langfristig angelegten Ausbau unserer Aktivitäten, erklärt Helmut Mokosch, seit 1. Oktober 2005 neues Mitglied der HLX-Geschäftsführung. Die Verbindung nach Hamburg ist zu Preisen ab 19,99 Euro im Internet (www.hlx.com), im Reisebüro oder über das HLX-Servicecenter buchbar.

HLX blickt auch in der laufenden Saison auf eine erfreuliche Entwicklung ihrer Flugverbindungen zwischen Deutschland und Klagenfurt. Derzeit fliegt HLX 19-mal in der Woche von Hamburg, Berlin/Tegel, Hannover und Köln/Bonn nach Kärnten und erreicht dabei auf den Flügen eine Auslastung von nahezu 80 Prozent.

"Von Januar bis September flogen in diesem Jahr 155.000 Fluggäste auf unseren Klagenfurt-Strecken, dies sind 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Für uns ein klares Signal für die hohe Attraktivität von Kärnten als Urlaubsregion. Daher werden wir auch in Zukunft an Klagenfurt als attraktive Destination in unserem Flugplan festhalten," sagt Mokosch.

Seit Aufnahme von Klagenfurt im Sommer 2003 hat HLX auf den Kärnten-Routen bislang 340.000 Passagiere befördert. "Durch unsere Verbindung leisten wir mit jährlich mehr als 12 Millionen Euro einen entscheidenden Beitrag zur Steigerung der touristischen Wertschöpfung in Kärnten," so Mokosch weiter. HLX bietet in Klagenfurt das größte Angebot an Low-Cost Flügen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001