Adensamer: 140.000 Euro für das "Haus- und Wohnservice" des NÖ Hilfswerks

Ziel ist die Integration Arbeit suchender Frauen in den Arbeitsmarkt

St. Pölten (NÖI) - Mit zahlreichen Initiativen zur Arbeitnehmerförderung nimmt das Land Niederösterreich eine Vorreiterrolle ein. Das zeigt auch die Tatsache, dass es derzeit mit 550.000 einen Rekordstand an Beschäftigten gibt. Besonderes Augenmerk wird auch auf die Förderung von Frauen am Arbeitsmarkt gelegt. Aus diesem Grund wird das Land Niederösterreich nun das Projekt "Haus-und Wohnservice" des NÖ Hilfswerks mit 140.000 Euro unterstützen, freut sich VP-Landtagsabgeordnete Erika Adensamer.

Das NÖ Hilfswerk hat im Jahr 1998 das Projekt "Housekeeping" gestartet, das seit 2001 unter dem Titel "Haus- und Wohnservice" weiter geführt wird. Ziel dieses Projektes ist die (Re-)Integration von Arbeit suchenden Frauen im Bereich des Haus- und Wohnservices bzw. bei entsprechender Eignung die Aufschulung zur Heimhelferin, verbunden mit einer Daueranstellung beim NÖ Hilfswerk. Anfang 2005 waren im Projekt 123 Teilnehmerinnen beschäftigt, 2004 wurden über 103.000 Einsatzstunden von den Arbeitskräften des Haus- und Wohnservices geleistet, informiert Adensamer.

Wir in Niederösterreich werden auch weiterhin dafür sorgen, dass alle, die Unterstützung und Hilfe beim Einstieg oder Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt bedürfen, diese auch erhalten, betont Adensamer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001