ANSCHOBER: Grüne setzen Unterstützung des Global Marshall Planes durch!

Land OÖ mit eigener Landesstrategie zur Zähmung der Globalisierung!

Linz (OTS) - Als erste Region wird Oberösterreich den Global Marshall Plan zur Zähmung der Globalisierung aktiv unterstützen. Das konnten die Grünen durchsetzen - im grünschwarzen Koordinationsausschuss am vergangenen Freitag wurde dies endgültig fixiert. Grünen-Landesrat Landessprecher Rudi Anschober: "Der Global Marshall Plan hat die globale Durchsetzung ökologischer, sozialer und demokratiepolitischer Standards zum Ziel, er unterstützt durch Durchsetzung der Milleniumsziele und fordert die internationale Einführung einer Tobin Tax, die die internationalen Finanztransaktionen besteuert und die Milleniumsziele finanziert. Wir wollen dieses wichtigste Initiative zur Zähmung der Globalisierung aber nicht nur aktiv unterstützen, sondern in den nächsten Wochen und Monaten aktiv andere Regionen zu einer breiten politischen Unterstützung einladen."

Die aktive Unterstützung des Global Marshall Planes für eine weltweite ökosoziale Marktwirtschaft ist einer von neun wichtigen Punkten in der von den Grünen durchgesetzten Landesstrategie für den Umgang mit der Globalisierung. Weitere zentrale Punkte:

> Oberösterreich beteiligt sich nicht an einem Wettlauf des Sozial und Umweltdumpings, sondern setzt auf Qualität und Qualifizierung, Bildung und Ausbildung, Forschung und Entwicklung
> Oberösterreich bekennt sich zu einer klaren Absicherung der öffentlichen Verantwortung im Bereich der Daseinsvorsorge

> Oberösterreich bekennt sich zur verstärkten Bürgerbeteiligung durch einen umfassenden Ausbau der Lokalen Agenda, stärkt den ländlichen Raum durch das aktuelle Impulsprogramm zur Attraktivierung des ländlichen Raumes und setzt auf regionale Wertschöpfungskreislauf (Beispiel Ökoenergie).

Weitere Details siehe Beilage.

Anschober: "Die zunehmende wirtschaftliche Globalisierung beeinflusst derzeit jede Region massiv. Oberösterreich will sich dieser großen Zukunftsherausforderung offensiv stellen. Die Eckpfeiler der Landesstrategie zur Zähmung der Globalisierung sind die ersten Leitlinien, die nun in Zusammenarbeit mit internationalen Globalisiserungsspezialisten weiter konkretisiert werden. Auf Grüne Initiative setzt sich damit erstmals eine Region offensiv mit der Globalisierung auseinander und nützt die Chance und minimiert die Risken durch eine klare Strategie. An der Globalisierungsfrage zeigt sich, dass eine grüne Regierungsbeteiligung in zentralen Zukunftsfragen vieles durchsetzen und entscheidende Impulse starten kann."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Oberösterreich
Gernot Wartner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0664/831 75 35
mailto: gernot.wartner@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001