Quartal 1-3/2005: Verbund hervorragend positioniert

Operatives Ergebnis auf 394,7 Mio. Euro (+39,0 %) gewachsen

Wien (OTS) - Periodenergebnis auf 275,5 Mio. Euro (+44,0 %) verbessert - Operativer Cash-flow auf 547,3 Mio. Euro (+41,0 %) erhöht - Aktien-Performance gestiegen (+78,2 %);

Der Verbund, Österreichs führendes Elektrizitätsunternehmen, blieb auch im Quartal 1-3/2005 deutlich auf Erfolgskurs. Zweistellige Wachstumsraten bei Umsatz, Ergebnis und Aktienkurs belegen, daß das Unternehmen im liberalisierten europäischen Strommarkt richtig und gut positioniert ist. Der Verbund profitiert jetzt von den jahrelangen Restrukturierungsmaßnahmen im Konzern und von den aktuellen Rahmenbedingungen am europäischen Strommarkt.

Mehr Strom im Ausland verkauft

Im Quartal 1-3/2005 konnte der Verbund den Stromabsatz in seinen europäischen Zielmärkten deutlich erhöhen, vor allem in Deutschland, Frankreich und Italien. In Österreich nahm der Stromabsatz aufgrund des sinkenden Strombezugs der Landesgesellschaften weiterhin ab. Der Auslandsabsatz konnte insgesamt um 36 % auf 20.206 GWh erhöht werden und betrug 50 % des gesamten Stromabsatzes im Konzern.

Verbund profitiert von hohen Großhandelspreisen

Die europäischen Großhandelspreise für Strom stiegen im Quartal 1-3/2005 abermals signifikant und erreichten ein Rekordniveau. Der Verbund konnte das steigende Großhandelspreisniveau durch Abschluß von marktpreisindizierten Verträgen nutzen und so das jeweils aktuelle Marktpreisniveau durch Terminkontrakte sukzessive mit einer Verzögerung von rund einem Jahr realisieren.

Der deutliche Anstieg der Großhandelspreise folgt in erster Linie den stark gestiegenen Preisen für die Primärenergieträger Öl und Gas. Weitere Preistreiber sind die hohen Preise für CO2-Zertifikate und die sinkenden Erzeugungskapazitäten in Europa.

Erste Erfolgsbilanz für Verbund-Stromvertrieb

Seit 01.07.2005 beliefert der Verbund auch Haushalte, Gewerbe und KMU direkt mit kostengünstigem, umweltfreundlichem Strom aus heimischer Wasserkraft. Nach nur drei Monaten im neuen Kundensegment zeigen sich erste Erfolge: Schon mehr als 8.000 Kunden sind auf Verbund-Strom umgestiegen. Das läßt erwarten, daß auch die Zehntausender-Marke bald erreicht ist. Der Verbund hat sich zum Ziel gesetzt, innerhalb der kommenden fünf Jahre sein Absatzportfolio breiter zu streuen und dadurch sein Risikoprofil in einem weniger preissensitiven Kundensegment zu verbessern.

Investitionen sichern profitables Wachstum

Der Verbund verfolgt im Rahmen seiner Strategie zahlreiche neue Projekte, die dem Unternehmen künftig profitables und nachhaltiges Wachstum sichern werden. Insgesamt plant der Verbund, in den kommenden Jahren 1,4 Mrd. Euro in rund ein Dutzend Bauprojekte zu investieren.

Ergebnisentwicklung und Kursperformance hervorragend

Die Ergebnisse und der Aktienkurs entwickelten sich im Quartal 1-3/2005 steil nach oben. Die Umsatzerlöse stiegen um 17,2 % auf 1.770,8 Mio. Euro, das Operative Ergebnis konnte um 39,0 % auf 394,7 Mio. Euro und das Periodenergebnis (nach Minderheiten) um 44,0 % auf 275,5 Mio. Euro gesteigert werden. Und dies trotz einer Belastung des Ergebnisses durch negative Einmalmaßnahmen für eine weitere Restrukturierung im Konzern. Sehr gut entwickelte sich auch der Operative Cash-flow, der um 41,0 % auf 547,3 Mio. Euro stieg - ein Indikator für die besondere Finanzkraft des Unternehmens. Der Kapitalmarkt reagierte positiv, denn der Aktienkurs stieg erneut deutlich an - seit Beginn des Jahres um 78,2 % auf 292,0 Euro/Aktie. Damit zeigte die Verbund-Aktie innerhalb der vergangenen zwei Jahre eine positive Performance von 263,9 %.

Positiver Ausblick 2005

Für das Gesamtjahr 2005 bekräftigt der Verbund seinen positiven Ausblick. Für das Gesamtjahr 2005 wird ein Operatives Ergebnis erwartet, das um rund 25 % über jenem des Vorjahres zu liegen kommt. Ebenso soll das Konzernergebnis um etwa 30 % gesteigert werden. Der Verschuldungsgrad soll weiter reduziert werden, auf Basis der aktuellen Planungsparameter auf unter 100 %. Zusätzlich plant der Verbund eine weitere Erhöhung der Dividende.
Detailinformationen zum Ergebnis Quartal 3/2005 finden Sie unter http://www.verbund.at/. Dort steht Ihnen der Zwischenbericht auch als benutzerfreundliche Online-Version zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Schulze
Verbund/Holding Kommunikation
Tel.: (++43-1) 531 13/53 702
Fax: (++43-1) 531 13/53 848
gerald.schulze@verbund.at

Mag. Andreas Wollein
Leiter Investor Relations
Tel.: (++43-1) 531 13/52720
Fax: (++43-1) 531 13/52638
mailto: andreas.wollein@verbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBK0001