Kopietz zu Stenzel: Die Wienerinnen und Wiener harren der Klärung!

Wien (SPW) - Zu der nach wie vor unaufgeklärten Garagenplatz-Affäre der Wiener ÖVP-Kandidatin für den 1. Bezirk, Ursula Stenzel hielt der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Harry Kopietz am Dienstag fest: "Weder gab es bislang eine hinreichende Faktendarstellung noch hat Frau Stenzel ihr 2-Jahresparkpickerl zurückgegeben. Statt dessen gibt es von ihr nur vielsagendes Schweigen und das seit Tagen." Vielleicht sei die Kandidatin zu sehr mit Briefeschreiben beschäftigt, mutmaßte Kopietz in Hinblick auf einen von Stenzel gezeichneten ErstwählerInnenbrief vom Oktober 2005. "Detail am Rande: Nicht nur SPÖ-Kandidat Georg Niedermühlbichler, sondern auch ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch haben ein solches Erstwählerschreiben erhalten", schloss Kopietz. (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-224
wien.presse@spoe.at
http://www.waehlenwirwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003