Morak gratuliert Arno Geiger zum Ersten Deutschen Buchpreis

Wien (OTS) - "Ich freue mich dass Arno Geigers Roman "Es geht uns gut" mit dem neu geschaffenen "Deutschen Buchpreis" ausgezeichnet wurde und damit auch über Österreich hinaus Ankerkennung gefunden hat", gratulierte Kunststaatssekretär Franz Morak, heute, Dienstag dem Preisträger des ersten Deutschen Buchpreises, der zum Beginn der Frankfurter Buchmesse gestern Abend erstmals verliehen wurde.

"In seinem außergewöhnlichen Roman stellt Arno Geiger mit großer erzählerischer Souveränität Privates und Historisches dar und fängt prägnant und präzise Stimmung und Gefühlslage von vier Generationen in den letzten 60 Jahren in Österreich ein", so Morak.

Aus insgesamt 150 deutschsprachigen Romanen des Jahres 2005 wurden von einer hochkarätig besetzten Jury 20 Bücher auf eine Longlist gesetzt, davon sechs Österreicherinnen und Österreicher. Auf der dann erstellten Shortlist von sechs Titeln fanden sich wiederum drei Romane von Autoren aus Österreich, darunter auch Friederike Mayröcker mit "Und ich schüttelte einen Liebling" und Daniel Kehlmann mit "Die Vermessung der Welt". "Dass österreichische Autorinnen und Autoren beim Deutschen Buchpreis so stark vertreten waren freut mich besonders und ist ein Signal dafür, dass die vielfältige und lebendige Literaturszene in Österreich wahrgenommen wird", so Morak abschließend wahrgenommen

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: (++43-1) 53115/2228
katharina.stourzh@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0001