Brandschutz, wie er im Buche steht

Chef der Feuerpolizei Graz verfasste Werk über neue Wege im Brandschutzmanagement

Wien (OTS) - Rund 60 Prozent aller österreichischen Unternehmen, die von Großbränden betroffen sind, verkraften eine derartige Katastrophe wirtschaftlich nicht und verschwinden binnen drei Jahren vom Markt, 40 Prozent sogar sofort. Und weiter: 90 Prozent der Großbrände werden durch Nichtbeachtung von Brandschutzbestimmungen und menschliches Versagen ausgelöst. Dies kann internationalen Statistiken entnommen werden, berichtete der Präsident des Grazer Brandschutzforums, Univ.-Lektor OSenR Dr. Otto Widetschek in einer Versammlung vor Brandschutzexperten in der Steirischen Murmetropole am Freitag, den 14. Oktober 2005.

Diese Tatsachen haben nun Grazer Brandschutzfachleute zum Anlass genommen, ein auf seinem Gebiet einmaliges Fachbuch in der neuen Edition Brandschutzforum herauszugeben. "Wir haben Managementsysteme für Gesundheit, Qualität, Umwelt oder Arbeitssicherheit - aber im Brandschutz war dieses Thema bisher ein unbeschriebenes Blatt!", betonte der Autor Ing. Alfred Pölzl MSc bei der Präsentation des Fachbuches im Grazer Seminarhotel Novapark. Ab sofort ist dies jedoch anders, denn nun gibt es eine einschlägige Unterlage, welches in Fachkreisen bereits als Geheimtipp gilt und das dem Thema Brandschutzmanagement in Betrieben gewidmet ist.

Der Autor ist ein Experte auf seinem Gebiet: Ing. Alfred Pölzl MSc, Chef der Grazer Feuerpolizei, hat auf 328 Seiten des druckfrischen Buches mit dem Titel "Brandschutzmanagement - Neue Wege im Betriebsbrandschutz" seine Thesen, welche er im Rahmen seines Masterstudiums erarbeitet hat, für einen verbesserten Betriebsbrandschutz dargelegt. Alle Anwesenden waren sich sicher, dass dieses Buch wird in Kürze ein unentbehrliches Nachschlagewerk für alle Betriebsmanager und am Brandschutz interessierten Fachleute sein wird!

Das 328 Seiten umfassende, reich bebilderte Werk kann um 19 Euro in Buchhandlungen oder im Internet unter der Adresse www.brandschutzforum.at bestellt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Lektor OSenR Dr. Otto Widetschek
Mobil: 0664/21 22 000

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007