Vassilakou zu Homophobie-Wahlkampf der ÖVP: "Hahn soll seine Fundikandidatin zurückpfeifen"

Vassilakou: "Im Wiener Gemeinderat kein Platz für homophobe Hetze"

Wien (OTS) - "ÖVP-Kandidat Johannes Hahn soll den homophoben und radikalen Anti-Abtreibungs-Wahlkampf seiner Fundikandidatin Gudrun Kugler-Lang sofort beenden", forderte heute die Spitzenkandidatin und Klubobfrau der Grünen-Wien, Maria Vassilakou, in Bezug auf Postwurfsendungen von UnterstützerInnen der ÖVP-Kandidatin Gudrung Kugler-Lang (Platz 18.)

Vassilakou: "Es ist unerträglich, dass Frauen Postwurfsendungen zugesandt bekommen, worauf zerstückelte Embryos abgebildet werden. Im Wiener Gemeinderat darf kein Platz für die Agitation von radikalen AbtreibungsgegnerInnen und homophobe Hetze sein."

Vassilakou kritisiert auch, dass in den Aussendungen der VP-UnterstützerInnen behauptet wird, dass die Katastrophe von New-Orleans die Antwort auf die alljährliche Regenbogenparade in New-Orleans sei. Vassilakou abschließend: "Wir wollen keine homophoben Anti-Abtreibungs-AktivistInnen, die im Wiener Gemeinderat agitieren."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Klaus Zellhofer
Tel.: (++43-1) 4000 - 81821
Mobil: 0664 83 17 401
klaus.zellhofer@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001