EDS erfolgreich bei Invista

Rüsselsheim (ots) - EDS und Invista haben heute den Abschluss
eines Outsourcing-Vertrags bekannt gegeben. Im Rahmen des Abkommens wird EDS den Service für rund 3.000 PC-Arbeitsplätze (Workplace Management) europaweit übernehmen. Zu den vereinbarten Services gehören die Standardisierung der Infrastruktur und der Prozesse, das Netzwerkmanagement sowie ein Helpdesk für PC-Nutzer. Cisco Systems, Dell und Microsoft waren als Mitglieder der EDS Agility Alliance maßgeblich an der Entwicklung der Lösung beteiligt.

"EDS arbeitet bereits seit 2001 für unsere Organisation", erläutert Fiona Meijer, Europäischer CIO von Invista. Die Erfahrung und das Wissen von EDS im Bereich Workplace Management hätten überzeugt und dazu geführt, die Zusammenarbeit zu erweitern. "Ständige Innovation - das versprechen wir unseren Kunden und davon hängt unsere Wettbewerbsfähigkeit ab. Wir brauchen eine IT-Infrastruktur und Prozesse, die unserer Innovationskultur unterstützen", so Meijer. "Mit EDS haben wir den richtigen Partner gefunden, um dieses Ziel zu realisieren." Invista erwarte von dem Outsourcing mehr Flexibilität, eine bessere Servicequalität sowie mehr Transparenz.

"Invista ist ein sehr dynamisches, global agierendes Unternehmen. EDS ist hervorragend aufgestellt, um europaweit den hochwertigen Service zu erbringen, den das Unternehmen braucht, um schnell und flexibel agieren zu können", so Swen Rehders, Mitglied der Geschäftsführung von EDS in Deutschland. "Invista ist für uns ein strategischer Partner, mit dem wir die Zusammenarbeit zukünftig weiter ausbauen möchten."

Rückfragen & Kontakt:

EDS Pressestelle,
Ute Blauth,
+49 (0) 61 42-80 35 07

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003