Handeln statt wegsehen: Österreichischer Tierschutzverein ehrt Tierretter!

Salzburg (OTS) - Der Österreichische Tierschutzverein versucht zu helfen wo es möglich ist, kann aber leider nicht überall zur gleichen Zeit sein. Aus diesem Grund ist engagiertes und couragiertes Handeln von Tierfreunden ein ganz wichtiger Beitrag zum Tierschutz: Handeln statt wegsehen!

Um solches Handeln vermehrt zu fördern zeichnet der Österreichische Tierschutzverein Leute aus, die sich um Tiere und Tierschutz verdient gemacht haben. Diesmal ist der Preisträger die Betriebsfeuerwehr einer Chemiefirma in Niederösterreich.

Auf einem abgesicherten und schwer zugänglichen Gelände war ein junger Fuchs in einen mit Folie ausgelegten Löschteich gefallen und konnte wegen der glatten Wände nicht mehr herausklettern. Ohne zu zögern schritten die Männer von der Betriebsfeuerwehr zur Tat. Sie errichteten einen Steg, den der "Gefangene" nach einigem Zögern und Beschnuppern schließlich benutzte um in die Freiheit zu gelangen. Danach verstärkten sie die Absicherung weiter, damit keine weiteren Tiere in diese Falle tappen.

Wer ähnliche Hilfeleistungen kennt, soll sich an das Wiener Büro des Österreichischen Tierschutzvereins wenden (Tel. 01/8973346-0). Nach einer Prüfung des Sachverhaltes wird dem herausragendsten Helfer eine Ehrenurkunde verliehen und die Geschichte als positives Beispiel veröffentlicht.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Mag. Roman Kopfer
Operativer Geschäftsführer
Tel. 01/8973346-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001