Büro- und Betriebsgebäude der Firma Hinterholzer eröffnet

Pröll, Gabmann: Mostviertel ist erfolgreicher Wirtschaftsstandort

St. Pölten (NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann eröffneten gestern Abend in Aschbach-Markt (Bezirk Amstetten) das neue Büro- und Betriebsgebäude der Firma Hinterholzer. Die für die Errichtung des neuen Gebäudes notwendige Bauzeit betrug rund zwölf Monate.

"Mit dieser Eröffnung wird im Geschichtsbuch der Firma Hinterholzer eine neue Seite aufgeschlagen", meinte Pröll. Gabmann hielt fest, dass "der Erfolgsbetrieb Hinterholzer heute einen Höhepunkt erlebt". Beide Landespolitiker betonten die Attraktivität Niederösterreichs bzw. des Mostviertels als Wirtschaftsstandort: Seit der Landtagswahl 2003 seien in diesem Landesviertel über 3.000 neue Arbeitsplätze geschaffen worden, auch die Infrastruktur wurde entsprechend ausgebaut. "Diese erfolgreiche Entwicklung ist nicht selbstverständlich, sondern bedarf konsequenter Arbeit. Nachhaltiges Arbeiten macht die Kraft in unserem Land aus", so Pröll.

Die Firma Hinterholzer wurde 1941 von Franz Hinterholzer als einfaches Transportunternehmen mit Pferdefuhrwagen gegründet. Heute reicht der Geschäftsbereich des Unternehmens von der Kies- und Schottergewinnung über Erdbau bis zu Straßengestaltung und Recycling. Derzeit sind in dem Unternehmen 51 Mitarbeiter beschäftigt. Firmenchefin Michaela Hinterholzer vertritt seit 1998 als erste Frau des Bezirks Amstetten die Region im NÖ Landtag. Ihre Wurzeln hat die Familie bzw. der Betrieb Hinterholzer in Öhling (Bezirk Amstetten).

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001