BZÖ-Barnet - Wiener FPÖ-Finanzen: Millionen an Steuergeld werden für schmutzige Propaganda verblasen!

Wiener FPÖ erhält jährlich über 6 Millionen Euro an öffentlichen Geldern

Wien (OTS) - Als "völlig an den Haaren herbeigezogen" bezeichnete heute der Wiener BZÖ-Bündnisobmann Günther Barnet die Aussagen, wonach die Ausgaben für den Wahlkampf der Wiener FPÖ lediglich unter 2 Millionen Euro betragen würden. "Anscheinend weiß in der FPÖ der Sekretär nicht was der Obmann spricht. Strache hat die Wahlkampfkosten nämlich mit 3 Millionen Euro beziffert. Jeder, der aber mit offenen Augen durch Wien geht, sieht, wie hier mindestens 6 Millionen Euro (90 Millionen Schilling) an Steuergeld für schmutzigste Propaganda verblasen werden".

Barnet wies darauf hin, dass die FPÖ-Wien jährlich ca. 4,5 Millionen Euro an Parteienförderung und fast 2 Millionen Euro an Klubförderung erhalte. "Mit über 6 Millionen Euro Wiener Steuergeld wird von der FPÖ Schindluder betrieben".

"Das BZÖ führt den mit Abstand sparsamsten Wahlkampf aller Parteien. Wir verzichten als einzige wahlwerbende Gruppierung auf die bei der Bevölkerung unbeliebten und auch gefährlichen Dreieckständer. Das Bündnis setzt auf den direkten Kontakt mit den Wienerinnen und Wienern nach dem Motto Bürgernähe statt Werbeschlacht", so Barnet abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Wien - Landtagsklub
Lukas Brucker
4000/81556

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZW0001