Chemotherapie und Komplementärmedizin bei Krebs

Wien (OTS) - Komplementärmedizinische Methoden können die Schulmedizin nicht ersetzen, doch sie können eine gute Ergänzung sein. Beim nächsten Termin der Veranstaltungsreihe "M.A.L.V.E. -Miteinander am Leben Vertrauen entwickeln" werden die verschiedenen Chemotherapieformen und deren Wirkung erklärt. Dabei sollen auch Ängste vor dieser speziellen Krebstherapie ausgeräumt werden. Zudem werden die verschiedenen komplementärmedizinischen Möglichkeiten erläutert, die zusätzlich zur Chemotherapie sinnvoll eingesetzt werden können.

Die ExpertInnen der Rudolfstiftung des KAV laden Betroffene und Angehörige zum kostenlosen Informationsnachmittag ein.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Montag, 17. Oktober 2005, 13.30 bis 15 Uhr Ort: 1030 Wien, Boerhaavegasse 8a, Krankenanstalt Rudolfstiftung Multimediaraum Wir freuen uns auf Ihr Kommen. (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Krankenanstalt Rudolfstiftung
Projektleitung M.A.L.V.E.
OA Dr. Toni Niedermayr, Tel: 71165/4705
toni.niedermayr@wienkav.at
Wiener Krankenanstaltenverbund / Presse
Birgit Wachet, Tel: 40409/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0028