ÖJC weitet internationale Kontakte nach China und Russland aus

Wien (OTS) - Eine Gruppe von 18 chinesischen TV-, Radio- und Printjournalisten besuchte den Österreichischen Journalisten Club (ÖJC). Die Medienvertreter aus der Provinz Henan waren auf Einladung des ÖJC in Wien und informierten sich im Vienna International Press Center des ÖJC über die österreichische Medienszene. Besonders interessiert zeigten sich die Gäste an der Mediengesetzgebung in Österreich und an der Organisationsform des ÖJC.

Im Rahmen dieses Treffens wurde auch ein Journalistenaustausch zwischen Österreich und China vereinbart. Für das kommende Jahr ist eine offizielle Journalistenreise des ÖJC in die Volksrepublik China geplant. Ein erstes Koordinationsgespräch zwischen dem ÖJC und der chinesischen Seite fand bereits statt.

Russischer Besuch im ÖJC

Von einem Boom des russischen Medienmarktes berichtete Boris Kirschin, Chefredakteur der regionalen Tageszeitung Tscheljabinskij Rabotschij, im Österreichischen Journalisten Club. Der Markt an Werbung und Abonnements wachse um 10 bis 20 Prozent pro Jahr. Sorgen macht Kirschin der Rückgang der Wahlwerbung. Nach einem Boom unter Jelzin sinken diese Einnahmen, weil unter Putin Funktionäre ernannt werden, die früher gewählt wurden. Ausgleich schaffen die privaten Unternehmen mit ihrer wachsenden Werbetätigkeit.

Die russischen Gäste besuchten den KURIER, den Vertrieb MORAWA, verschiedene Druckereien und Papierfabriken, die Spanische Hofreitschule in Wien, sowie Bad Vöslau und Baden. Außerdem gab es eine Spezialführung durch die Staatsvertrags-Ausstellung im Wiener Belvedere. Politische Gespräche gab es mit dem EU-Beauftragten der Stadt Wien, Mag. Andreas Schieder, und dem leitenden Mitarbeiter des Bundespressedienstes, Claus Hörr.

Abgeschlossen wurde der sieben Tage dauernde Besuch der russischen Delegation beim Heurigen Steinschaden, dessen Chef als Redakteur einer Zeitschrift über Japan und Sumo-Ringer Mitglied des ÖJC ist.

Die Kooperation zwischen dem Russischen Journalisten Verband gibt es seit 1992. Seither gab es zahlreiche gemeinsame Veranstaltungen vom ÖJC und dem Russischen Journalisten Verband in Wien, Moskau, St. Petersburg und Tscheljabinsk.

Beide Seiten haben eine Intensivierung ihrer Kontakte beschlossen. Im kommenden Jahr werden die 3. Österreichischen Medientage im Ural durchgeführt werden. Die Referenten für die wissenschaftliche Tagung an der Universität Tscheljabinsk werden vom ÖJC gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
1010 Wien, Blutgasse 3
Tel.: 01/982 85 55
Fax: 01/982 85 55 50
www.oejc.at
www.pressezentrum.at
http://wap.oejc.at
office@oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005