TÜV NORD Mobilität: Sehen und gesehen werden gibt Autofahrern Sicherheit

Hannover (OTS) - Die Tage werden kürzer, bald beginnt die Zeit, zu der man morgens im Dunkeln das Haus verlässt und abends im Dunkeln heimkehrt. Für Autofahrer bedeutet das "Licht an". Joachim Wein von TÜV NORD Mobilität erklärt, warum es wichtig ist, die Beleuchtung zum Winterhalbjahr checken zu lassen.

Herr Wein, warum sollte die Beleuchtung am Auto intakt sein?

Gute Beleuchtung hilft, sich auf Verkehrssituationen rechtzeitig und gut einzustellen, zum Beispiel wenn man sieht, dass ein Fahrzeug am Straßenrand steht, dass man rechtzeitig die Geschwindigkeit verzögert oder schon mal guckt, ob man dieses Fahrzeug überholen kann. (Länge:
17")

Kann ich als Autofahrer etwas dazu beitragen, wenn ich vermeiden möchte, mit mangelhafter Beleuchtung zu fahren?

Wenn Sie ins Auto steigen, die Beleuchtung anmachen, können Sie sogar viele Teile der Beleuchtung alleine kontrollieren, indem Sie zum Beispiel beim Stehen auf die Bremse treten und dann in den Rückspiegel links und rechts gucken. Dann erkennen Sie normalerweise schon links und rechts den heller werdenden Farbton auf der Fahrbahn. Das gleiche gilt natürlich auch für den Fahrtrichtungsanzeiger und sogar für den Rückfahrscheinwerfer. Etwas einfacher haben Sie natürlich noch, wenn Sie ein Familienmitglied haben, das einfach vor Fahrtantritt gemeinsam mit Ihnen die Beleuchtung kontrolliert. (Länge: 33")

Für Sie ist das Thema Licht so wichtig, dass Sie im Oktober Autofahrer zum kostenlosen Lichttest an die TÜV-STATIONEN einladen. Wenn man die Beleuchtung doch so gut selbst kontrollieren kann, gibt es da überhaupt Bedarf?

Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass die Beleuchtung bei den Fahrzeugen fast immer in Ordnung ist, sie ist relativ leicht kontrollierbar. Bei der HU müssen wir aber leider immer wieder feststellen, dass doch rund 25 Prozent aller Fahrzeuge Mängel an der Beleuchtung haben. (Länge: 21")

Was gucken Sie sich beim Licht-Test denn genau an?

Bei unserem Lichttest überprüfen wir die komplette Beleuchtung des Fahrzeugs, ganz besonderen Wert legen wir natürlich auf die Einstellung der Scheinwerfer. Zu hoch gestellte Scheinwerfer - das wissen Sie - können den Gegenverkehr stark blenden, was wiederum zu kritischen Situationen und sogar zu Unfällen führen kann. Von daher empfehle ich Ihnen, nutzen Sie unseren Lichttest, der im Oktober kostenlos ist. (Länge: 25")

Vielen Dank, Herr Wein. Informationen zum kostenlosen Licht-Test erhalten Sie im Internet unter www.tuev-nord.de oder unter 0800 8070600.

ACHTUNG REDAKTIONEN

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: TÜV Nord Gruppe

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

TÜV NORD Gruppe
Konzern-Kommunikation
Svea Büttner
Tel.: 0049 (0) 0511 986-1270
oder 0049 (0) 040 8557-31270
oder 0049 (0) 0201 825-3447
sbuettner@tuev-nord.de
www.tuev-nord.de/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002