Mehr Manager-Power für's globale Netzwerk

Der Vorarlberger Logistikkonzern Gebrüder Weiss verstärkt das Management für den Ausbau des internationalen Air & Sea Netzwerks

Lauterach (OTS) - Eine Schlüsselfunktion im Bereich "Global
Network Management" übernahm per 1. Oktober 2005 Friedrich "Fritz" Walter (57), bisher verantwortlich für die Air & Sea Niederlassung Wien-Schwechat. Fritz Walter, seit über 24 Jahren in Diensten des GW-Konzerns - hat jahrzehntelange Erfahrungen vor allem in den Beziehungen zu den Asiatischen Staaten. In der neuen Position ist Walter für Teile des globalen Gebrüder Weiss Partnernetzwerkes und für die Betreuung von Schlüsselkunden verantwortlich. Air & Sea Vorstand Heinz Senger-Weiss ist froh, einen so kompetenten Manager für diese neue Position gefunden zu haben: "Gerade in der sehr sensiblen globalen Partnerpolitik sind Manager mit viel Know-how, Erfahrung und Gespür notwendig. Fritz Walter ist für mich die Idealbesetzung!" Die Nachfolge Friedrich Walters beim Gebrüder Weiss Air & Sea Stützpunkt Schwechat übernahm der 44-jährige Joachim Feiks.

Der Konzern Gebrüder Weiss

Insgesamt beschäftigt der GW Konzern mit Hauptsitz in Lauterach in Vorarlberg ca. 3.500 Mitarbeiter an 118 Standorten weltweit. Im letzten Geschäftsjahr hat das österreichische Logistikunternehmen einen Umsatz von 708 Millionen Euro erwirtschaftet.

Rückfragen & Kontakt:

Gebrüder Weiss Pressestelle: Johannes Angerer
johannes.angerer@gw-world.com
Bundesstraße 110, A-6923 Lauterach
Tel: +43 5574 696 500
Mobile: +43 664 837 9 837
www.gw-world.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004