Delphi-Insolvenz trifft amerikanischen Markt, aber nicht die österreichischen Zulieferer.

Wien (OTS) - Letzte Woche hat der weltgrößte Automobilzulieferer Delphi in New York Gläubigerschutz unter Chapter 11 angemeldet. Dank guter Frühwarnsysteme bleibt die österreichische Fahrzeug- und Zulieferindustrie weitgehend verschont.

"Nicht einmal die Autoindustrie kann unsinkbare Schiffe bauen" kommentiert Prisma Vorstand Bettina Selden das finanzielle Aus von Delphi. "Noch im Herbst 2004 hatten wir als Prisma 11 Millionen Euro Obligo. Innerhalb des letzten Jahres haben wir genau beobachtet und dann Schritt für Schritt die Deckungssumme auf 3 Millionen reduziert. Für die europäische Delphi-Gruppe bestehen zwar noch Limits mit Bauchweh - aber das ist okay. Dieses vertretbare Risiko tragen wir mit unseren Kunden mit."

Kreditversichern heißt heute vor allem Risiko managen. "Natürlich zahlen wir nach wie vor, wenn ein Geschäftspartner insolvent wird, aber unsere eigentliche Arbeit ist es, die Ausfälle für die Kunden von vorneherein zu verhindern oder stark zu reduzieren", erklärt Selden. "Im Fall von Delphi konnten wir unseren Kunden Schäden im Ausmaß von acht Millionen Euro
ersparen."

Die Fahrzeug- und Zulieferindustrie ist einer der wichtigsten Industriezweige in Österreich. Dieser Sektor wächst immer noch. Derzeit werden pro Jahr etwa 38 Milliarden Euro
umgesetzt.

Delphi wurde 1999 aus der General Motors ausgegliedert. Die Gruppe ist weltweit aufgestellt. Das Reorganisationsverfahren Chapter 11 betrifft die amerikanische Mutter und einige der amerikanischen Tochterunternehmen. Ziel des Verfahrens ist es, Altlasten aus General Motors Zeiten loszuwerden, um die Wettbewerbsfähigkeit am globalen Markt wieder herzustellen. Dazu werden die Löhne dramatisch reduziert und die Pensionsverpflichtungen werden voraussichtlich auf General Motors rückübertragen.

Gerne senden wir Ihnen druckfähige Fotos von Fr. Selden zu.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Melitta Schabauer, Pressesprecherin der
Prisma Kreditversicherungs-AG
Tel: +43/(01)/379 00-200, mobil: +43/699 1379 0006,
e-mail: schabauer@prisma-kredit.com

Dr. Karin Krobath, Kommunikationsagentur IDENTITÄTE(R)
mobil: +43/699 1077 6611, e-mail: karin.krobath@identitaeter.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003