ÖAMTC: Tauern Autobahn in Kärnten wird überwacht

Mobile Section Control-Anlage wurde montiert

Wien (OTS) - Der unfallträchtige Abschnitt der Tauern Autobahn (A 10) im Liesertal in Kärnten wird nun elektronisch überwacht. Wie der ÖAMTC berichtet, wurde die mobile Section Control-Anlage im Baustellenbereich zwischen Gmünd und dem Knoten Spittal/Millstättersee bereits montiert, die Eichung steht aber noch bevor.

Von Samstag, den 15. Oktober, 16 Uhr, bis Sonntag, etwa 5 Uhr, wird die A 10 zwischen Gmünd und dem Knoten Spittal/Millstättersee in Richtung Villach gesperrt. Der Verkehr wird ab Gmünd auf die Katschberg Straße (B 99) abgeleitet. Richtung Salzburg ist in der Zeit von 17 bis 18 Uhr mit Verkehrsanhaltungen zu rechnen.
Grund für die Sperre, so der ÖAMTC, sind die Montage von Stahlträgern sowie die Eichung der Section Control-Anlage. Ab Sonntagfrüh ist die Anlage geeicht und "scharf". Für die Dauer der Generalsanierung wird das vorgeschriebene Tempolimit auf der A 10 im Baustellenbereich in beiden Richtungen überwacht.

Bei der Section Control handelt es sich um eine Anlage zur Überwachung der Geschwindigkeit auf einer bestimmter Strecke. Im Unterschied zu herkömmlichen Radaranlagen werden laut ÖAMTC nicht Geschwindigkeitsspitzen erfasst, sondern die Durchschnittsgeschwindigkeit einer bestimmten Strecke ermittelt. Damit können auch Raser, die kurz vor einer Radaranlage auf die Bremse steigen, und anschließend wieder Gas geben, erfasst werden.

Seitenbankett neu geschüttet

Wie der ÖAMTC informiert, hat eine Analyse der Lkw-Unfälle der vergangenen Woche ergeben, dass durchwegs Fahrfehler und nicht angepasste Geschwindigkeit ausschlaggebend für die Unfälle waren. Lkw-Lenker waren mit ihren Fahrzeugen bekanntlich auf das durch Regenfälle aufgeweichte Bankett gelangt. Die Section Control-Anlage sowie das verstärkte und neu geschüttete Seitenbankett sollen die Verkehrssicherheit in diesem Abschnitt deutlich erhöhen.

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0008