Doppelte Auszeichnung für EZA-Neubau

Köstendorf (OTS) - Die neue Unternehmenszentrale der EZA Fairer Handel GmbH in Weng/Köstendorf wurde mit dem Salzburger Landesenergiepreis und dem Energy Globe Salzburg 2005 ausgezeichnet.

Im Rahmen der Salzburger Energie Gala 2005 in der Rotunde der Salzburg AG überreichte Energiereferent Landesrat Sepp Eisl am 6. Oktober 2005 den diesjährigen Landesenergiepreis. In der Kategorie Nicht-Wohnbau überzeugte unter anderen das neue Betriebsgebäude der EZA Fairer Handel, das sich als Niedrigst-Energie-Haus einen Platz unter den Preisträgern sichern konnte. "Durch ein innovatives Heizsystem mit dezentraler thermatischer Regelung konnte hier annähernd ein Passivhaus errichtet werden. Das Besondere daran ist, dass dies sowohl für den Büro- als auch für den Lagerbereich gilt (...)", so ein Auszug aus der Jurymeinung. Der Heizwärmebedarf wird durch eine von der Kuster&Kuster GmbH errichteten Anlage gedeckt und speist sich aus Sonnenenergie, einer Holzpelletsheizung und der Nutzung der Abwärme aus den EDV- und Büroräumen.

Die Verwendung von Holz und anderen natürlichen Baustoffen, Passivhausfenster, eine gute Dämmung und das umweltfreundliche Heizsystem sind nicht nur ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz, sondern helfen auch Betriebskosten sparen. So wird der zukünftige Heizwärmebedarf pro Quadratmeter nur mehr rund ein Zehntel des vorherigen betragen.

"Man kann sich das so vorstellen, dass man umgelegt auf eine 120 m2 Wohnung nur mehr 100 Euro Heizkosten pro Jahr (!) hat," veranschaulicht Thomas Költringer von der Anifer BT4-Bautema 4 GmbH, die für Gesamtplanung und Bauleitung verantwortlich zeichnet, die positive Zukunftsperspektive.

Aus allen Preisträgern in allen Kategorien wurde der Bau der EZA Fairer Handel auch zum Gewinner des Energy Globe Salzburg 2005 gekürt und ist damit automatisch für den bundesweiten Energy Globe Austria 2005 nominiert. Überreicht wurde der Preis vom Erfinder des Energy Globes, dem Gmundner Wolfgang Neumann. Gratuliert wurde u.a. von Uwe Möller, dem Generalsekretär des Club of Rome.

Seit Juli 2005 arbeitet die EZA Fairer Handel an ihrem neuen Standort in Weng/Köstendorf, 25 Kilometer nördlich der Stadt Salzburg. Der in nur acht Monaten errichtete Bau beherbergt auf einer Nutzfläche von 2.450 Quadratmetern ein Lager für Warenankünfte und Auslieferung ins gesamte Bundesgebiet, Büros und einen Schauraum mit Direktverkauf. Mit dem Neubau, der das zu kleine Mietobjekt in Bergheim ersetzt, trägt das Unternehmen dem Wachstum der letzten Jahre auch räumlich Rechnung. Der Umsatz konnte in den letzten fünf Jahren um knapp 90 Prozent gesteigert werden.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

EZA Fairer Handel, Andrea Reitinger,
Wenger Straße 5, 5203 Köstendorf,
Tel: 06216 20200-24,
Mail: andrea.reitinger@eza.cc, www.eza.cc

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004