Volkshilfe SANSPEED bleibt "im Gespräch"

Wien (OTS) - Die geplante Schließung des Beschäftigungsprojektes Volkshilfe SANSPEED sorgt weiter für Diskussion. Heute fanden, für den Projektträger "Volkshilfe Beschäftigung" überraschend, Gespräche mit VertreterInnen des Bundessozialamtes Landesstelle Wien sowie des zuständigen Bundesministeriums für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz (und des zugehörigen Staatssekretariats) statt. Volkshilfe Beschäftigung begrüßt diese Gesprächsbereitschaft, obwohl das vorgelegte Schließungsszenario für Volkshilfe SANSPEED vorerst aufrecht bleibt.

Über den aktuellen Stand dieser Gespräche werden der Vorstandsvorsitzende sowie der Geschäftsführer von Volkshilfe Beschäftigung anlässlich des morgigen Pressetermins Auskunft geben. Ein/e VertreterIn des Bundessozialamtes Landesstelle Wien wird bei dem Termin anwesend sein.

Termindetails:

Ort: Volkshilfe SANSPEED, Schiffmühlenstr. 43, 1220 Wien
Zeit: Mittwoch, 12. Oktober 2005, 9.30 Uhr

Zu Ihrer Verfügung:

  • Walter Kiss, Vorsitzender Volkshilfe Beschäftigung
  • Michael Reiter, Geschäftsführer Volkshilfe Beschäftigung
  • Heimo Rampetsreiter, Betriebsleiter Volkshilfe SANSPEED
  • Zwei Beschäftigte mit Behinderung bei Volkshilfe SANSPEED (Übersetzung durch Gebärdendolmetsch)
  • Betriebsrat

Rückfragen & Kontakt:

Rainer Stoiber
Tel.: 0676 834 02 216
stoiber@volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001