Symposium über "Wohnen im Alter auf dem Land"

NÖ Landesakademie lässt Experten nachdenken

St. Pölten (NLK) - Zum Thema "Wohnen im Alter auf dem Land" findet morgen, Mittwoch, 12. Oktober, ab 13 Uhr ein Symposium im Gemeindezentrum Spillern (Bezirk Korneuburg) statt. Dabei will die NÖ Landesakademie die verschiedenen Möglichkeiten des Umgangs mit dem Älterwerden in ländlichen Gemeinden diskutieren. Mit der Hilfe von Experten, die ihr Wissen über das Altern am Land kommunizieren, sollen die Ansprüche der Senioren sichtbar gemacht werden. Ziel ist die Formulierung jener Bedingungen, die ein qualitätsvolles und soziales Wohnen und Leben für ältere Bürger in Gemeinden ausmachen. Es gilt, Angebot und Mängel des Bestands aufzuzeigen, um daraus Alternativen für zukünftige Wohn- und Lebensformen im ländlichen Raum zu entwickeln.

Der Themenbogen spannt sich von "Architektur und Alter" über "Betreuungsformen im Alter" bis zu "Qualitätsvolle Lebensbereiche im Altenpflegeheim" und "Sozialzentren in Niederösterreich". Die Referenten sind u. a. Prof. Dr. Sabine Pollak von der Technischen Universität Wien, Peter Raicher von der Volkshilfe, Monika Gugerell vom NÖ Hilfswerk und Prof. Ögla Maria Auböck von der Akademie der Bildenden Künste.

Nähere Informationen und Anmeldung: NÖ Landesakademie, Marie Geymüller, Telefon 02742/294-17408 oder 17410.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003