AK: Checken Sie Ihre privaten Finanzen mit dem neuen AK Haushaltsbudgetrechner!

Mehr Service der AK im Internet unter www.arbeiterkammer.at

Wien (OTS) - Wissen Sie eigentlich, wie viel Geld Sie im Monat ausgeben und was Ihnen am Monatsende übrig bleibt? Um böse Überraschungen zu vermeiden, hilft der neu verbesserte AK Haushaltsbudgetrechner den KonsumentInnen, ihre Finanzen leichter zu planen. Der Internetrechner bietet nun mehr Tipps und zeigt genau, wo der Rechenstift angesetzt werden sollte. "Mit dem Haushaltsbudgetrechner bringen Sie Schritt für Schritt Ordnung in Ihre Finanzen und sparen dabei Geld", sagt AK Konsumentenschützer Harald Glatz.

Und so einfach funktioniert der AK Haushaltsbudgetrechner: Auf der Seite Einnahmen werden das monatliche Haushaltseinkommen, auch des Partners, sonstige Einnahmen, Beihilfen und Zuschüsse für die Kinder eingegeben. Auf der Seite Ausgaben werden die monatlichen Zahlungen eingetippt - Miete, Gas und Strom, Radiogebühren, Internetkosten, Kindergarten, Kfz-Kosten (Steuer, Versicherungen, Benzin, Garage etc.), öffentliche Verkehrsmittel, Sparverträge, Kreditraten und Versicherungen etc. Hilfetexte sind als kleine Fenster (Pop-ups) aufzuklappen und unterstützen beim Ausfüllen. Mit einem Klick auf "Berechnen" erhalten VerbraucherInnen eine Auswertung, wie viel Geld pro Monat übrig bleibt. "Eine Analyse zeigt, welche Ausgaben zu hoch sind, und wie Sie Geld sparen können", resümiert Glatz.

Bei einigen Ausgabenpositionen sind obendrein Links zu anderen AK-Tarifrechnern platziert, die zeigen, wie bei der Strom-, Telefon-, Handyrechnung, am Sparbuch, beim Kredit oder am Girokonto ebenfalls Geld gespart werden kann. Die eingegebenen Daten können auch abgespeichert werden, damit sie nicht immer wieder neu eingetippt werden müssen. Dadurch kann der Haushaltsplan ("Ihr persönliches Budget") beispielsweise später abgerufen, weiter bearbeitet oder neu berechnet werden.

Tipps der AK Konsumentenschützer für Ihre private Finanzplanung + Finanzmanagement beginnt mit Aufzeichnungen und ordentlicher Ablage aller Verträge, Polizzen, Kontoauszüge etc.
+ Um einen genauen Überblick über die finanziellen Verpflichtungen und Absicherungen zu erhalten, sollten Unterlagen systematisch abgelegt werden.
+ Eine simple Einnahmen-Ausgaben-Rechnung ist ein erster Schritt zu einer Planung der privaten Finanzen. Stellen Sie dazu Einnahmen und Ausgaben gegenüber und unterscheiden Sie zwischen fixen und variablen Positionen.

SERVICE: Der AK Haushaltsbudgetrechner unter www.arbeiterkammer.at.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001