Häupl: Wien ist Standort zahlreicher Unternehmen, die beste Qualität garantieren

Der Wiener Bürgermeister prägte eine Gedenkmünze anlässlich des 50-Jahrjubiläums der Wiedereröffnung von Staatsoper und Burgtheater

Wien (SPW) - "Die Sicherung der Münze Österreich ist durch höchste Qualität gewährleistet. Das betrifft Graveurkunst und Prägequalität ebenso wie die zahlreichen Dienstleistungen", stellte Wiens Bürgermeister Michael Häupl heute, Montag, anlässlich eines Betriebsbesuches bei der Münze Österreich fest. Viele Aktivitäten seien zukunftsweisend und innovativ, diese würden den Erfolg des Unternehmens auf eine breitere Basis stellen, so Häupl. Der Wiener Bürgermeister würdigte auch die Anstrengungen, die unternommen wurden, um das historische Gebäude der Münze Österreich zu renovieren. ****

Häupl stellte fest, dass in wenigen Jahren mit dem neuen Bahnhof Wien Mitte in unmittelbarer Nachbarschaft zur Münze Österreich eine Umgebung geschaffen sei, die dem "genus loci" der Münze Österreich gerecht würde. Häupl prägte das letzte von insgesamt 60.000 Stück der Gedenkmünze anlässlich des 50-Jahrjubiläums der Wiedereröffnung von Staatsoper und Burgtheater. Der Besuch Häupls bei der Münze Österreich war der erste eines Wiener Bürgermeisters seit das ehemalige Hauptmünzamt von der Österreichischen Nationalbank gekauft wurde.

Service: Unter www.waehlenwirwien.at stellt der Pressedienst der SPÖ Wien ein Foto des Besuches von Bürgermeister Häupl bei der Münze Österreich als Download im Bereich Service/Pressefotos in Kürze zur Verfügung. (Schluss) ck

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0005