BRP-Rotax gewinnt Austrian e-Procurement Award 2005

IDS Scheer Austria realisiert Lieferantenportal auf Basis von SAP NetWeaver

Wien (OTS) - Investitionen in Prozessoptimierungen rechnen sich:
Mit einem ROI von 28% hat sich das Lieferantenportal der BRP-Rotax, dem internationalen Marktführer in der Entwicklung und Herstellung innovativer Hochleistungsmotoren für motorisierte Freizeitgeräte, bereits nach 9 Monaten gerechnet. Das von IDS Scheer Austria realisierte Portal auf Basis von SAP NetWeaver für Lieferpläne, Lieferfeinabrufe und Produktpläne wurde als beste Einkauflösung vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BMÖ) am 6. Oktober 2005 mit dem Austrian e-Procurement Award 2005 ausgezeichnet.

Ziel des Projekts war es, mit dem Lieferantenportal für Logistik und Planungsdaten die Durchlaufzeiten zu verkürzen und gleichzeitig die Qualität zu steigern, sowie den Informationsfluss zu verbessern. BRP-Rotax arbeitet mit rund 170 Lieferanten in Österreich und zahlreichen anderen Ländern der Welt regelmäßig zusammen. Darunter befinden sich auch zahlreiche kleinere Lieferanten, die nicht über integrierte IT-Systeme und der Möglichkeit zum Datenaustausch über EDI verfügen. Die Lösung musste diesem Umstand daher Rechnung tragen.

Logistikintegration

Lieferpläne und Lieferfeinabrufe werden aus dem zentralen SAP-System der BRP-Rotax vollautomatisch in das Internet-Portal übertragen. Wird eine Information deponiert, erhält der Lieferant jeweils ein eMail mit Link zu den Daten. Der Zugriff erfolgt dann über Kennung und Passwort. Auf Basis des universellen pdf-Formats wurde ein breit akzeptierter Standard verwendet, der auch kleineren Lieferanten die rasche und unkomplizierte Einbindung ermöglicht. Bewährt hat sich in der Praxis die Übersicht über die Portalabrufe, so dass rechtzeitig eine Eskalation erfolgen kann. Erfolgt keine Bestätigung des Feinabrufes durch den Lieferanten, so wird automatisch ein Erinnerungs-Mail an den Lieferanten und eine Information an den Disponenten von BRP-Rotax vom System generiert.

Planvolle Produktentwicklung

Pläne sind das Um und Auf im Bereich Product Lifecycle Management (PLM). Damit alle Lieferanten stets zeitnah und effizient mit den aktuellen Plänen versorgt werden, erfolgt aus den CAD-Systemen der BRP-Rotax die Übertragung der Pläne in das Lieferantenportal. Neben dem Logistik-Bereich der dem Management der laufenden Einkaufsaktivitäten dient stellt der PLM-Bereich die komplementäre Basis für die Kommunikation der technischen Spezifikationen dar. Betrug der Zeitaufwand bei BRP-Rotax vor Einführung der Portallösung pro Vorgang 1,5 Stunden und erforderte eine gesamte Durchlaufzeit von rund 3 Tagen, so ist nun nur noch ein Aufwand von 0,5 Personenstunden und eine Durchlaufzeit von 30 Minuten nötig. Bei 2.750 Versendungen pro Jahr ergeben sich so große Einsparung und eine enorme Reduktion des Handlingaufwandes sowie eine wesentliche Erhöhung der Prozessgeschwindigkeit.

Technische Basis

Die Lösung wurde auf Basis der Technologie- und Integrationstechnologie SAP NetWeaver realisiert. Die Daten werden bei BRP-Rotax vollautomatisch aus dem SAP-System erzeugt. SAP NetWeaver ermöglicht die nahtlose Verbindung zwischen verschiedenen IT-Systemen und trägt so wesentlich zur Optimierung der Prozesse bei. Die Aufbereitung erfolgt mittels Funktionsbausteinen und der Übergabe an den SAP Web Application Server. Dort werden die Portalseiten generiert.

Aus Schnittstellen werden Nahtstellen

"Die Prozesse unserer Kunden nach der ARIS-Methode zu optimieren ist unsere Kernaufgabe. Mit diesem Lieferantenportal ist es uns in enger Zusammenarbeit mit BRP-Rotax gelungen, ein System zu realisieren, das die strategischen Ziele der breiten Lieferantenintegration und die Prozessoptimierung unseres Kunden verbindet. Wir gratulieren und freuen uns, dass BRP-Rotax den e-Procurement Award 2005 gewinnen konnte" formuliert Georg Komornyik, Geschäftsführer der IDS Scheer Austria.

"Herzliche Gratulation an BRP-Rotax und unseren Partner IDS Scheer zum Gewinn des e-Procurement Awards. Das Projekt bei BRP-Rotax ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, dass beim Einsatz von Software und Informations-Technologie immer der wirtschaftliche Nutzen im Vordergrund stehen muss. Damit wird wie schon viele Male zuvor die Vielseitigkeit von SAP NetWeaver als Technologie- und Integrationsplattform unter Beweis gestellt," sagt Wolfgang Schuckert, Managing Director von SAP Österreich.

Informationen zu BRP Rotax

BRP-Rotax GmbH & Co. KG entwickelt und produziert innovative 2-und 4-Takt Hochleistungsmotoren für Schneeschlitten, Jet- und Sportboote, ATVs und Quads, Motorräder, Motorroller, Ultraleicht- und Leichtflugzeuge sowie Karts. BRP-Rotax ist ein Unternehmen der Bombardier Recreational Products Inc. (BRP), einem privaten Unternehmen, welches Weltmarktführer in Design, Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Marketing von motorisierten Freizeitprodukten ist. Die Palette von BRP umfasst Ski-Doo(R) und Lynx(TM) Schneeschlitten, Sea-Doo(R) Jet- und Sportboote, Johnson(R) und Evinrude(R) Außenbordmotoren, Direkteinspritztechnologien wie Evinrude E-TEC(TM), Bombardier* Geländefahrzeuge (ATVs und Quads) sowie Rotax(TM) Motoren und Karts.
www.rotax.com

Informationen zu IDS Scheer Austria

IDS Scheer entwickelt Unternehmenslösungen für Geschäftsprozess-management und IT. In Österreich zählt IDS Scheer mit mehr als 170 Mitarbeitern zu den führenden Partnern der SAP und ist unter den Top 3 der SAP-Outsourcing Anbieter. Mit ARIS stellt das Unternehmen seinen Kunden ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für Design, Implementierung und Controlling von Geschäftsprozessen zur Verfügung. Eine strategische Kooperation mit SAP macht die ARIS Werkzeuge und Methoden künftig zum Standard der SAP-NetWeaver Plattform. Ein breites Wissen über Branchenprozesse und vorhandene Prozessmodelle sorgen für eine beschleunigte Implementierung der IT-Lösungen. Im Bereich der Softwareentwicklung werden mit dem prozessorientierten P2A-Ansatz (Process to applications) bis zu 70 % des SW-Codes automatisch generiert, was zu einer markanten Kosten- und Zeiteinsparung führt.
www.ids-scheer.at

Informationen zu SAP

Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Portfolio der SAP umfasst die Geschäftsanwendungen der mySAP Business Suite sowie Softwarelösungen für den Mittelstand, die auf der Technologieplattform SAP NetWeaver aufbauen. Für kleine und mittelständische Firmen werden außerdem leistungsfähige Standardlösungen angeboten. Darüber hinaus unterstützt SAP mit mehr als 25 branchenspezifischen Lösungsportfolios industriespezifische Kernprozesse von Automobil bis Versorgung sowie öffentliche Verwaltung. Damit sind Organisationen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu verbessern. SAP-Lösungen sind in mehr als 96.400 Installationen bei über 28.200 Kunden und in mehr als 120 Ländern im Einsatz. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2004 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 7,5 Mrd. Euro. Derzeit beschäftigt SAP rund 34.100 Mitarbeiter.

Die SAP Österreich GmbH wurde 1986 als zweite Auslandsniederlassung gegründet. Im Jahr 2004 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 122 Millionen Euro. Über 430 Mitarbeiter, darunter rund 170 für internationale Aktivitäten, werden derzeit beschäftigt. www.sap.at.

Informationen zum BMÖ

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich (BMÖ) ist eine Gruppe aktiver, engagierter Vertreter der Bereiche Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik aus angesehenen österreichischen Unternehmen. Der BMÖ wurde mit dem Ziel gegründet, den Einkauf in seiner Rolle im Unternehmen zu stärken. Zu den Aufgaben des Verbandes zählen u.a. die Stärkung der einkäuferischen, materialwirtschaftlichen, logistischen Kompetenzen und Leistungsfähigkeit seiner Mitglieder und die fachliche Weiterentwicklung der Funktionen Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik in den Unternehmen.

www.bmoe.at

Rückfragen & Kontakt:

SAP Österreich
Christian Taucher
Tel.: 01/288 22-387
christian.taucher@sap.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAP0001