WKÖ sucht "Amtsmanager 2006"

Erstmals Sonderpreise für "Kommunales Verwaltungsmanagement" - Effizienz bei Betriebsanlagenverfahren als zweiter Schwerpunkt - Einreichungen bis Jahresende 2005

Wien (PWK752) - "Teilen Sie uns Ihren persönlichen Vorschlag für weniger Bürokratie mit! Vielleicht halten Sie schon bald einen Amtsmanager 2006-Preis in Händen", fordert Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, Behördenmitarbeiter, Unternehmen und sonstige Interessierte zur Teilnahme am öffentlichkeitswirksamen Amtsmanager-Wettbewerb auf.

Der Amtsmanager-Wettbewerb setzt neue Schwerpunkte. Erstmals gibt es Sonderpreise für "Kommunales Verwaltungsmanagement". "Mit dieser neuen Kategorie wenden wir uns an die Gemeinden und Städte, die sowohl im Leistungsservice als auch im Gesetzesvollzug in besonders enger Tuchfühlung zu ihren Bürgern und Unternehmen stehen", sagt Hochhauser. In der Kategorie "Anlagengenehmigung" holen die Veranstalter Behörden mit besonders effizienter Verfahrensabwicklung vor den Vorhang, die fortschrittliche "Benchmarks" der Verfahrensdauer (40 bis 60 Tage bei GewO - Verfahren, 180 Tage bei "Industrie-UVP", 360 Tage bei den "Verkehrs-UVP") einhalten.

"Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr zeichnen wir in der Sonderkategorie "E-Government" Projekte aus, die für Unternehmen besonders nützliche E-Anwendungen anbieten und dadurch zum Bürokratieabbau beitragen. Kundenorientierung, Transparenz und Effizienz kommen hier dem Wirtschaftsstandort besonders zu Gute", erklärt Hochhauser.

Den Amtsmanager 2006-Wettbewerb veranstaltet die WKÖ wieder gemeinsam mit dem ORF und der Tageszeitung Kurier. Erstmals als Kooperationspartner an Bord sind der Österreichische Gemeindebund und der Österreichische Städtebund. Das Motto lautet diesmal "Leistungsfähige Verwaltung - Ein Asset im Standortwettbewerb".

Der zum neunten Mal durchgeführte Bewerb bringt regelmäßig viele herausragende Ideen und Musterlösungen zu Tage. Es ist vielfach gelungen, innovative Lösungsansätze mit Vorbildwirkung in der Praxis umzusetzen.

Vorschläge können sich auf Erleichterungen beim Vollzug der bestehenden Vorschriften sowie auf konkrete Vorschläge zur Entschlackung der Rechtsmasse beziehen. Nominierungen betreffen die Sachbereiche Umweltschutz, Energie- und Verkehrsverwaltung, Technikrecht, Raumordnung und Anlagengenehmigungen. Die Kategorien E-Government und Kommunales Verwaltungsmanagement sind inhaltlich grundsätzlich offen.

Die Ausschreibungsunterlagen sind unter http://wko.at/amtsmanager online (pdf-file) verfügbar. Einreichungen sind bis Samstag, den 31. Dezember 2005, erbeten.

Den Amtsmanagern 2006 winken Anerkennungspreise im Ausmaß von 2.000, 1.500 bzw 1.000 Euro. Die eingelangten Einreichungen werden durch eine hochkarätige Expertenjury unter dem bewährten Vorsitz von Univ.Prof. DDr. Walter Barfuß gereiht. Die festliche Übergabe der Preise an die Amtsmanager 2006 durch WKÖ-Präsident Dr. Christoph Leitl findet am 21. März 2006 statt. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik
Dr. Stephan Schwarzer
Tel.: (++43) 0590 900-4195
Dr. Stefan Ebner
Tel.: (++43) 0590 900-4028
up@wko.at
http://wko.at/up

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001